Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

WISSENSCHAFT

Staub+Trocken=

20

Prozent des Sauerstoffs im Blut verbraucht allein das Gehirn.

20.04.2020 13:41 - Jacqueline Brinkwirth

Denn obwohl es nur circa 3 Prozent des Körpergewichts ausmacht, braucht unser Denkapparat eine enorme Menge an Energie, um alle Körperfunktionen steuern zu können. Damit das Gehirn arbeiten kann, durchströmen es täglich bis zu 1200 Liter Blut und 75 Liter reiner Sauerstoff. Voraussetzung für die verschiedenen Leistungen und Aufgaben, die unser Gehirn erbringt, sind zudem Milliarden von Neuronen, auch Gehirnzellen genannt. Ein Mensch hat mehr als 100 Millionen Neuronen, wovon etwa 10 Prozent im Laufe eines Lebens absterben. Mit den Zellen sterben auch die Nervenverbindungen, weswegen das Gehirn mit zunehmendem Alter weniger leistungsfähig wird. 

Rap und Studium – Leben zwischen Hörsaal und Booth

Student und Rapper Yako Ok erzählt, wie er diese beiden Felder verbindet.
 

„Stadt der Diebe”: Roman mit Suchtpotential

Bock auf Lesen, aber du weißt nicht was? Hier gibt’s den Schmöker-Tipp des Monats!
 

I Quit!

Unsere Redakteurin hat zum ersten Mal einen Job gekündigt. Wie es gelaufen ist und wovor sie Angst hatte.
 
Konversation wird geladen