Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

WISSENSCHAFT

Staub+Trocken=

200

mal stärker ist Graphen verglichen mit Stahl.

18.02.2020 21:28 - Erik Körner

Des Weiteren gilt es als das stärkste Material der Welt – trotz seines schmalen Formfaktors und geringen Gewichts. Um einen Graphenbogen mit der Dicke von Frischhaltefolie zu durchstechen, müsste ein Elefant auf einem angespitzten Bleistift darauf balancieren. Diese Widerstandsfähigkeit erhält Graphen durch die, von Natur aus negativ geladenen, Elektronen, die durch die positiven geladenen Kohlenstoffatome fließen. Bedingt durch diesen Ladungsunterschied entsteht eine starke elektrostatische Anziehung, die das Graphen zusammenhält. Würde man außerdem ein ganzes Fußballfeld mit einem Graphenfilm bedecken wollen, würde dieser Film weniger als ein Gramm wiegen. 

Wie digital ist das Einschreibungs- und Prüfungswesen der UDE?

Funktionieren Einschreibung und Prüfungsverwaltung an der UDE bereits völlig digital? Wir haben nachgefragt.
 

Welche Daten wir Digitalkonzernen liefern und was damit geschieht

Digitalkonzerne sammeln und verkaufen Daten systematisch. Wie, warum und worauf wir achten sollten, erklärt Prof. Dr. Stefan Stieglitz.
 

Samsung: Ab 2021 Handys mit Graphenakkus?

Die Akkus sollen unter anderem in weniger als 30 Minuten voll aufladen und länger haltbar sein.
 
Konversation wird geladen