Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

WISSENSCHAFT

Obacht vor dem Hochstaplersyndrom

„Ich bin unfähig und alle werden es merken.“ Dr. Klinkhammer erklärt das Hochstaplersyndrom und warum gerade Studis oft betroffen sind.
 

„Es kann nicht das Ziel sein, jede Infektion zu verhindern.“

Interview mit dem Philosophen Klaus Steigleder über Entscheidungshilfen für die Politik in pandemiebedingen Krisensituationen.
 

Gib mir bitte noch einen Kuss

Wenn zwei Lippenpaare aufeinander treffen, dann entsteht ein Feuerwerk. Was in Körper und Geist passiert, erfahrt ihr hier.
 

Das Auge im Blick

Forschende der UDE und der Universität Zürich haben in einer Studie die längst etablierte Hypothese zur Entstehung des Augenweißes auf die Probe gestellt.
 

Die elektronische Patientenakte kommt

Medizinische Dokument bald nur noch in digitaler Form? Dr. Hermann Römer erklärt die Vor- und Nachteile der ePA.
 

PCR-Testergebnisse laut Studie ungeeignet

PCR-Tests gelten als Goldstandard. Forschende der Medizinischen Fakultät der UDE stellen die Teststrategie mit ihnen nach einer Studie infrage.
 

Soziale Kognition: "Erfahrung kann nicht gemacht werden, wo es keine Fremden gibt"

Prof. Dr. Hans Alves von der Ruhr-Universität Bochum erforscht, wen wir sympathisch finden und welche Faktoren unser Urteil beeinflussen.
 

Die Kaugummiblase platzen lassen

Kaugummi kauen ist für manche Menschen entspannend. Die Auswirkungen auf den Körper sind jedoch sowohl positiv als auch negativ.
 

Krebsforschung: UDE-Absolvent untersucht Strahlentherapie

Forscher:innen haben in einer Studie auf eine Wissenslücke bei der Strahlentherapie zur Krebsbehandlung aufmerksam gemacht.
 

Die Macht der Berührung

Berührt ein Roboter einen Menschen während einer Unterhaltung, ist der Mensch eher bereit, einer Aufforderung nachzukommen.
 

Texten in der Pandemie kann Zufriedenheit stärken

UDE-Forscher:innen haben die Auswirkungen von digitalen Kommunikationsarten im Lockdown auf das Verhalten untersucht.
 

Freier Zugang zu Wissen: Die Bibliothek der UDE forscht

Dorothee Graf vom Projekt „AuROA“ erzählt, was Open Access für Vorteile bietet und wie die rechtliche Lage aussieht.