Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

STUDIUM & FREIZEIT

UDE sucht innovative Köpfe

GUIDE sucht innovative Ideen und motivierte Gründer:innen.[Foto: pixabay]
06.09.2021 13:06 - Mona Belinskiy

Das Zentrum für Gründungen und Innopreneurship (GUIDE) der Universität Duisburg-Essen (UDE) startet in diesem Jahr den ersten Ideenwettbewerb. Alle Angehörigen der UDE und des Universitätsklinikums Essen können sich als potentielle Gründer:innen mit innovativen und kreativen Geschäftsideen bewerben. In drei Innovationsbereichen werden am Ende des Wettbewerbs Preise verliehen. 

„Wie finden wir unter allen Studierenden diejenigen, für die Gründen ein spannendes Thema ist?“, fragt sich Valesca Lindenberg. Sie ist eine der drei Gründungs-Coaches bei GUIDE. Das Zentrum für Gründungen und Innopreneurship der UDE bietet allen Angehörigen der Uni, also Studierenden, Mitarbeitenden und Professor:innen, Unterstützung und Angebote rund um das Thema Unternehmensgründung an. „Gerade sind wir in einer Explorationsphase. Wir wollen schauen, welche Möglichkeiten wir haben, um mit unseren Fördermitteln die Gründer:innenzahlen an der UDE zu steigern“, sagt Lindenberg. Der GUIDE Ideenwettbewerb soll in Zukunft eine dieser Möglichkeiten sein. 

Gründer:innen-Potenzial entdecken 

Der Ideenwettbewerb möchte herausfinden, ob in einer Idee oder einem Forschungsergebnis das Potenzial für ein Geschäftsmodell steckt. Deswegen ist GUIDE auf der Suche nach innovativen und kreativen Ideen. „Wir suchen nach Menschen, die durch die Welt gehen und sich denken: ‚Es wäre total toll wenn,..‘. Probleme im Alltag erkennen und lösen wollen, das ist die Grundlage einer jeden Idee. Zum Beispiel wäre es toll, wenn mein Kaffee innerhalb eines Fingerschnips fertig werden könnte“, erklärt die Gründungs-Coachin. „Und dann beginnt das Verbinden von Techniken, die einem bekannt sind und den Herausforderungen, die wir in unserem Umfeld wahrnehmen.“ 

Ideenwettbewerb BU 2.jpg
Noch bis zum 24. September können die Ideen eingereicht werden. [Foto: GUIDE]
 

Um an dem Ideenwettbewerb teilzunehmen, müssen Studierende, Mitarbeitende oder Forschende der UDE oder des Universitätsklinikums Essen eine vorgefertigte Ideenskizze ausfüllen. Für die Teilnahme ist  keine große Vorerfahrung in der Gründung notwendig, sagt Lindenberg: „Das Mindestmaß zur Teilnahme ist die Begeisterung an der Idee. Wir bieten eine Ideenskizze an, da wird jede:r an die Hand genommen und durchgeführt.“ Die Einreichung der Idee kann in drei Innovationsbereichen erfolgen: Künstliche Intelligenz (KI), chemiebasierte Innovationen und digitale Bildungsangebote. Die drei Bereiche sind angelehnt an die Profilschwerpunkte der UDE.

Langfristige Unterstützung als Ziel 

In jedem der drei Innovationsbereiche werden drei Plätze verliehen, also insgesamt neun Auszeichnungen. Zu gewinnen gibt es bis zu drei ganztägige Expert:innen-Workshops zu den Themen „digitale Bildbearbeitung“, „digitale Präsentation“ und „Kommunikations- und Präsentationscoaching“. Aber das ist nicht alles, erklärt Lindenberg: „Jede eingereichte Idee möchten wir unterstützen und allen ein Angebot machen, um mit uns in einem dauerhaften Coaching durchzustarten.“ Die drei Gründungs-Coaches von GUIDE hoffen auf viele Einreichungen in allen Bereichen. „Wenn am Ende alle unser Angebot annehmen würden, hätten wir zwar einen vollen Terminkalender, aber wir würden jeden unterstützen können.“ 

Bewerbung bis Ende September

Alle Interessierten müssen die Ideenskizze bis zum 24. September über die Website des Gründungszentrums herunterladen und per E-Mail einreichen. Auch eine Teilnahme als Team ist möglich. Die Prämierung der Preisträger:innen des Ideenwettbewerbs 2021 erfolgt dann am 28. Oktober online. Lindenberg möchte alle kreativen Köpfe der UDE dazu ermutigen, sich einfach zu bewerben: „Wir möchten motivieren, sich mit der Ideenfindung auseinanderzusetzen und das, was in einem schlummert, zu konkretisieren und einfach mitzumachen. Die Skizze ausfüllen und Spaß daran haben!“ 
 

BAföG-Sinkflug geht weiter – BMBF schönt Zahlen

Die BAföG-Statistik für das Jahr 2020 ist da. Das BMBF konzentriert sich jedoch nur auf die positiven Werte.
 

Wir suchen eine:n neue:n Redakteur:in!

Wir suchen eine:n neue:n Redakteur:in! Bewerbt euch bei uns und werdet Teil unseres Teams, in dem ihr eure ersten, zweiten und dritten Schritte im Journalismus gehen könnt. Alle Details zur Bewerbung findet ihr in diesem Artikel. Wir freuen uns auf euch!
 

UDE-Student Milad: Warten auf die Rettung aus Afghanistan

UDE-Student Milad war mit seiner Familie in Afghanistan. Die Ausreise nach Deutschland klappte erst nach mehreren Versuchen.
 
Konversation wird geladen