Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

STUDIUM & FREIZEIT

UDE: Datenschutzprobleme bei Moodle-Kursen von Studierenden

Das digitale Semester verläuft nicht ganz ohne Schwierigkeiten.

[Symbolfoto: Jacqueline Brinkwirth]

29.05.2020 12:49 - Erik Körner

Wegen der Corona-Krise haben viele Fachschaften der Universität Duisburg-Essen (UDE) notgedrungen begonnen, Moodle-Kurse zu nutzen. Dort stellen sie unter anderem Räume für ihre Studierenden zur Verfügung, um eine Alternative für ausgefallene Sprechstunden anzubieten. Auch verwenden sie die Plattform, um ihre Sitzung mittels des eingebundenen Streaming-Dienstes Big Blue Button (BBB) abzuhalten.

Auf der letzten Fachschaftenkonferenz am 11. Mai berichtete FSK-Referentin Constanze Becker, dass es bei den von Fachschaften geführten Moodle-Kursen Datenschutzprobleme gebe.

ZIM: So verlief der digitale Semesterstart an der UDE

Nach den ersten Wochen des neuen Semesters zieht das ZIM ein positives Zwischenfazit.
 

Kursbesitzer*innen bekommen automatisch die „Lehrenden“-Rolle zugeteilt. Damit können sie bestimmte Daten von den Studierenden im Kurs sehen, wie den Wohnort und die Matrikelnummer.

„Eigentlich hätten deswegen sowohl Fachschaftsmitglieder als auch alle Studierenden im Kurs vorher eine mehrseitige Datenschutzerklärung lesen müssen“, informiert Becker. Aus datenschutzrechtlicher Sicht ist das Einsehen des Wohnortes weniger besorgniserregend. Alle Kursteilnehmer*innen mit der „Studierende/r“-Rolle können den Wohnort ihrer Kommiliton*innen herausfinden, wenn sie auf ihr Moodle-Profil klicken. Den Wohnort anzugeben ist außerdem optional. Anders sieht es bei der Matrikelnummer aus.

Sorgenkind Matrikelnummer

Normalerweise können diese nur Dozierende sehen. Sie sind auch die Einzigen, die die Nummer sehen dürfen. Schließlich sind sie für Organisation ihrer Kurse darauf angewiesen. Ein weiteres Problem: Viele Dozierende geben Klausurnoten auf Listen bekannt, die für alle Teilnehmer*innen der Veranstaltungen einsehbar sind. Statt der Namen verwenden sie die Matrikelnummer.

Wer die Matrikelnummer kennt und in einem Moodle-Kurs die dazugehörige Person findet, könnte ihre aktuellen und kommenden Noten herausfinden. Zwar ist die Wahrscheinlichkeit für diese Ereigniskette gering, sie darf für einen garantierten Datenschutz jedoch gar nicht bestehen.

Da Moodle-Kurse bisher nur von Dozierenden oder deren Hilfskräften geführt wurden, ist „Lehrende/r“ derzeit die einzige Rolle mit administrativen Rechten für Kursinhaber*innen. „Es wäre wünschenswert, könnte noch eine passende Rolle hinzugefügt werden, die zwar solche Rechte einräumt, aber die Matrikelnummer nicht zeigt“, hofft Becker.

Lösung ist auf dem Weg

Einfach auf eine andere Plattform auszuweichen – zumindest für Sitzungen – scheint auch keine Option. Zwar betont das Zentrum für Informations- und Mediendienste der UDE (ZIM) auf ihrer Website, dass bezüglich des Datenschutzes „vom Chief Information Security Officer, dem Datenschutzbeauftragten und den Personalräten keine substanziellen Einwände gegen Zoom erhoben wurden.

Einfach auf eine andere Plattform auszuweichen scheint auch keine Option.

Dennoch weist das ZIM auf die Risiken hin, die Plattform für Gremiensitzungen, Prüfungen oder Forschungsdaten zu verwenden: „Die Beteiligten müssen eigenverantwortlich entscheiden: Inwieweit können sensible oder der Geheimhaltung unterliegende Daten ausgetauscht werden?“ Aus ähnlichen Gründen kommen somit andere externe Dienste, wie Microsoft Teams, für Gremiensitzungen wahrscheinlich nicht infrage.

Sowohl Becker als auch die AStA-Vorsitzende Aylin Kilic versicherten, sie würden sich bereits um eine Lösung kümmern. 

Corona: Studierendenwerk öffnet zwei Cafeterien

Ab dem 25. Mai öffnet das Studierendenwerk das U-Café in Duisburg und die gelbe Cafete in Essen. Vorerst allerdings nur mit einem Take-Away-Service.
 

Senats- und Fakultätsratswahlen in den Dezember verschoben

Die Wahlen sind während der Pandemie eine große Herausforderung. Die Wahlbeteiligung könnte noch weiter sinken.
 

Corona-Hochschulverordnung: Das ändert sich an der UDE

Fehlversuche, Regelstudienzeit? So geht es jetzt an der UDE weiter.
 
Konversation wird geladen