Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

STUDIUM & FREIZEIT

Sonderimpfaktion am Essener Campus

Die Impfaktion zieht hauptsächlich Laufkundschaft des Flohmarktes an. [Foto: Saskia Ziemacki]
09.08.2021 14:22 - Saskia Ziemacki

Die Uni im Wintersemester zum ersten Mal von innen sehen? Für viele Studierende, die in der Pandemie mit ihrem Studium angefangen haben, ist das ein Traum. Erfolgreiche Impfaktionen, wie die an der Universität Duisburg-Essen (UDE) am 7. August, stellen eine elementare Voraussetzung für ein Präsenzsemester dar. Doch wie kommen solche Sonderimpfaktionen bei den Studierenden an? 

Um 10 Uhr ist offizieller Beginn, die Räume am Hörsaal S06 am Essener Campus sind jedoch schon einige Minuten vorher im vollen Betrieb. 250 bis 300 Leute werden für den Tag bis 15 Uhr erwartet – so zumindest lief es bei den anderen dezentralen Impfaktionen in Essen Bedingrade, Kray und Karnap an den Tagen zuvor. Studierende sieht man erst einmal kaum an einem Samstagmorgen. Dafür hauptsächlich Laufkundschaft vom Flohmarkt, der jeden Samstag auf dem Parkplatz neben dem Hörsaal stattfindet. 

Schweiß und Sorgen in der ersten mündlichen Zoom-Prüfung

Prüfungssituationen sind für Studis alltäglich. Für unseren Redakteur war seine erste digitale mündliche Prüfung eine spezielle Herausforderung.
 

Dabei ist es auch für den Hochschulbetrieb wichtig, dass sich möglichst viele Studierende impfen lassen. Damit ein Präsenzunterricht ab Mitte Oktober stattfinden kann, müssten die rund 750.000 Studierenden in NRW sowie alle Mitarbeiter:innen noch in der ersten Augusthälfte das erste Mal geimpft werden, um  rechtzeitig eine Zweitimpfung zu bekommen. Sollte das nicht gelingen, könnten Hochschulen durch die 1,50 Meter geltende Abstandsregel nur knapp 20 Prozent der Studierenden zurück in die Hörsäle lassen. 

Ein erfolgreicher Tag

Um 15 Uhr ist die Sonderimpfaktion am Essener Campus vorbei. Weit mehr als 300 Leute wurden geimpft. Wie viele Studierende unter den Neu-Geimpften waren, weiß man nicht, da diese Information nicht erhoben wurde. Im Schnitt seien aber weniger junge Leute, also im durchschnittlichen Alter von Studierenden, vor Ort gewesen, so eine Mitarbeiterin. Einer der wenigen ist Jatheep aus Essen-Karnap. Er ist Student an der Universität Dortmund und wartet draußen auf seinen Freund, der sich gerade impfen lässt. Er selber hat sich bereits bei einer anderen Sonderimpfaktion impfen lassen. „Online Open-Book-Klausuren sind gar nichts für mich, ich will endlich wieder in die Uni“, gibt er zu. Auch Elif und ihr Freund füllen gerade den Anamnesebogen an einem der Tische vor dem Gebäude aus. Sie studieren am Campus Duisburg der UDE und haben über die Homepage davon erfahren. „Es hat sich bisher einfach noch nicht ergeben, sich impfen zu lassen. Da man hier keinen Termin braucht, konnten wir spontan sein”, erzählt Elif. 

Am Samstag, den 4. September findet die Zweitimpfung am gleichen Standort statt. „Der Termin ist eigentlich nur für die zweite Impfung, aber wir schicken niemanden weg“, erklärt eine Mitarbeiterin vor Ort. Nicht mal mehr ein Ausweisdokument muss mitgebracht werden und auch Impfpässe werden vor Ort gestellt. Wichtig ist nur das Ausfüllen des Anamnesebogens sowie des Aufklärungsmerkblattes. Dafür stehen Dolmetscher zur Verfügung und es gibt Informationen in vielen verschiedenen Sprachen. „Von Bulgarisch, Rumänisch und Italienisch bis Französisch ist alles dabei, damit die Leute entsprechend aufgeklärt werden“, so die Mitarbeiterin. In Zukunft soll es noch weitere Impftermine an der Universität Duisburg-Essen geben. 
 

Ich habe mich im Spanien-Urlaub mit Corona infiziert

Unsere Redakteurin bekommt Covid19 im Spanienurlaub. Ganz allein geht sie dort in Quarantäne.
 

Ein schwerer Abschied vom Campus

Unsere Redakteurin Julia steht kurz vor ihrer Masterarbeit. Trotzdem denkt sie oft daran, wie es war, ein Ersti zu sein.
 

Dortmunder U: Zurück ins Nachtleben

Die Ausstellungen „Can’t Get You Out Of My Head“ und „hello again“ führen durch die Dortmunder Clubs. Eine Reportage.
 
Konversation wird geladen