Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

STUDIUM & FREIZEIT

–>Mein Campuserlebnis<–

Mach, was du nicht kannst!

19.01.2020 14:00 - Sophie Schädel

Dass in meinem Philosophiestudium Logik ein Pflichtfach ist, hat mich ziemlich genervt, denn es geht darum, mathematische Formelzeichen durch Tabellen und Entscheidungsbäume zu jagen und am Ende kryptische Dinge herauszubekommen. Definitiv nichts für mich. Jetzt habe ich meine Zwischenklausur mit nur einem Fehler bestanden. Was habe ich daraus gelernt? Mach das, was du nicht kannst!

Direkt in der ersten Vorlesung kam das alte Gefühl aus dem Matheunterricht auf: Überall standen komische Zeichen, mein Gehirn hat abgeschaltet. Bringt nichts, kann ich eh nicht. Aber plötzlich hat mich der Ehrgeiz gepackt. Wenn ich kein Talent für Logik habe, muss halt Fleiß herhalten. Der Gedanke war so fremd wie nötig. Ich halte nichts vom „American Dream" – wer hart arbeitet, kann alles schaffen.

Packt den Dickkopf aus und rennt gegen die Wände, die euch im Weg stehen!

Nee, ich kann nicht alles und das erwarte ich auch nicht von mir. Wäre aber schon blöd, wenn ich eine Pflichtklausur dreimal nicht bestehe. Also mussten diese Formeln irgendwie in meinen Kopf.
In den Übungen habe ich mich getraut, die dümmsten Fragen zu stellen. Ich habe Altklausuren gelöst und den Prof per Mail gebeten, mir zu sagen, wie die aktuelle Klausur genau aufgebaut ist. Jede Vorlesung habe ich direkt danach auf Karteikarten zusammengefasst. Die Karten hatte ich überall dabei und habe viele Bahnfahrten dazu genutzt, sie durchzugehen, bis sie mir langweilig wurden, weil ich alle kannte.

Besser als erwartet

Und ich habe mich durch die Übungsblätter gekämpft. Manchmal hat das Stunden gedauert und dann hatte ich eine riesige Wut auf mich und die Logik im Bauch. Aber ich habe mich immer wieder hingesetzt, bis ich alle Aufgaben – auch die harten Hunde – mehrfach richtig gelöst hatte. Mit der Zeit habe ich verstanden, warum ich was wann wie machen muss, um zur Lösung zu kommen. Da hat mir das Fach irgendwie sogar ein bisschen Spaß gemacht.

Fast forward: Die Klausur lief super und ich konserviere die Erinnerung an den Weg dahin gut in meinem Kopf, sie wird mir sicher noch oft helfen. Denn ich glaube, in den meisten Fällen können wir Dinge eben doch, auch wenn wir sie uns nicht zutrauen. Packt den Dickkopf aus und rennt gegen die Wände, die euch im Weg stehen! Viele von ihnen werden schon durch Anstupsen oder ein paar kräftige Schubser fallen.

Digitale Hacks fürs Studium

Dieser Ratgeber verrät euch, wie ihr mithilfe digitaler Tools und ein bisschen Vorsicht sicher durchs Studium kommt.
 

Bib-Geheimnisse aufgeklärt: Das mit dem Toaster

Wir haben für euch auch noch die letzten Bib-Geheimnisse entschlüsselt, damit ihr es nicht tun müsst.
 

–>Mein Campuserlebnis<–

Der erste Tag im Studium ist nicht immer einfach. Wieso sich trotz furchtbarer Tage das Durchhalten lohnen kann, hat unsere Redakteurin Jacqueline erlebt.
 
Konversation wird geladen