Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

SCHWERPUNKT

Wenn das Hobby das Studium finanziert

In unserem Portrait zum Schwerpunkt im Mai lest ihr, wie Alexia sich mit ihrem Hobby, dem Tätowieren, neben ihrem Studium selbstständig gemacht hat.
 

Kein Nebenjob mehr – Was nun?

Durch die Corona-Pandemie hat sich für einige Studierende eine finanzielle Notlage entwickelt.
 

„Wir sind wie Schafe, wir warten aufs Schlachten.“

Was passiert in den Umerziehungslagern von Xinjiang? Eine Gastautorin hat mit einer uigurischen Studentin gesprochen.
 

Konfuzius-Institut: Instrument der Propaganda?

Die Vorwürfe gegen das Konfuzius-Institut sind fast so alt wie die Einrichtung selbst. Wir schauen uns an, was an den Gerüchten dran ist.
 

„Ich wollte mehr“ – Vom Arbeiter:innenkind zur Studentin

Melissa hat uns erzählt, wie sie es als Arbeiter:innenkind ins Studium geschafft hat.
 

Frauen* an der Uni – So steht es um die Gleichstellung an der UDE

Wie steht es um die Geschlechtergerechtigkeit an der UDE? Wir haben nachgefragt.
 

„Mein besonderes Kind“

UDE-Studentin Madita berichtet vom Alltag mit ihrem Sohn Philipp, der mit dem Asperger-Syndrom lebt.
 

Wenig Chancengleichheit für pflegende Studierende

Wer sind die Studierenden, die Angehörige pflegen? Wie passt beides in einen Kalender, und wie hilft die UDE?
 

Keine Zeit für mich

Seit 6 Jahren geht unser Redakteur neben seinem Studium und dem Nebenjob einer Pflegetätigkeit nach. Eine Kolumne.
 

Warum hilft ein Gespräch?

Immer mehr Männer nehmen eine Psychotherapie in Anspruch. Psychotherapeut Thorsten Padberg erklärt die Gründe.
 

Psychische Erkrankungen und der Druck der Männlichkeit

Psychisch erkrankte Männer tun sich schwer, Hilfe anzunehmen. Dies kann tödlich enden: Sie begehen häufiger Suizid als Frauen.
 

„Man geht ja auch zum Arzt, wenn man einen Schnupfen hat.“

Im Schwerpunkt-Portrait erzählt Christian seine Erfahrungen mit psychischen Erkrankungen und der Psychotherapie.