Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

RATGEBER & TERMINE

Uni muss wie BILD sein!

Manchmal suchste jahrelang nach Arbeit, manchmal kriegste sie quasi aufm Silbertablett in dein Büdchen reingereicht. Ich komm grad wieder vom Rauchen rein, da erzählt drinnen so ein Jüngelchen von seiner Zeitung. Die würden da jetzt Leute suchen, die zu…
 

Da für Dich!

Die Universität – ein Ort des Lernens, der Freundschaft und der Hoffnung. Doch auch Enttäuschungen können hier deinen Weg kreuzen. Verpatzte Klausuren, Gruppendruck oder unerwiderte Liebe. Auf einen jungen Menschen strömen täglich so viele äußere…
 

Euch sei gedankt!

In nunmehr fünfzig Ausgaben der akduell haben wir an diesem Platze stets aktuelle Fragen des Weltgeschehens erläutert, um den jungen Studenten Mut zur Wahrheit und eine gesunde Skepsis gegenüber der Demokratie zu vermitteln. Auf unsere Bitte hin, wurden…
 

Der Olympische Spuk

Ohne das alte Griechenland wäre der Welt nicht bloß das Schmierentheater der Demokratie erspart geblieben, auch der bürgerliche Zeitgeist müsste ohne den langlebigen Kitsch auskommen, der seit der Renaissance Vehikel bürgerlicher Selbstüberschätzung ist.…
 

Das Ende der Tauben!

Als Noah einst die Sintflut durchschiffte, schickte er zunächst einen glücklosen Raben auf die Suche nach Festland, dann eine Taube, die nach dem ersten Mißerfolg schließlich doch noch mit einem Ölblatt im Munde zurückkehrte und das glückliche Ende der…
 

Wir sind ein Baron, holt uns hier raus!

Die Deutschen scheinen derzeit kein dringlicheres Problem zu haben, als das Fernsehprogramm. Gegen einen mäßig begabten Fernsehmoderator wurde jetzt sogar eine Petition gestartet.
 

Das allsehende Auge

Hochachtungsvoll,
 

Mandela und die FDP

Nach dem Tod Nelson Mandelas wird deutlich, wie sehr dieser bereits zu einer Heiligengestalt der bürgerlichen Gesellschaft geworden ist. Mandela zu huldigen ist an deutschen Schulen heute obligatorisch.
 

Zum Verfall der Umgangsformen

In unserem Anwesen verfügen wir über keinen Fernsehapparat, da wir das Geschnatter des Pöbels nicht auch noch daheim ertragen wollen. Sind wir allerdings zu Besuch bei Freunden, die sich gerne der Modernität rühmen, so kommen selbst wir oft nicht umhin,…
 

Vom Echten und Rechten

Zwei Dinge scheint der Bürger zu benötigen, um sich als vollwertiger Mensch zu fühlen: Zum einen sind dies Rechte, zum anderen das Echte. Recht will er haben, echt hingegen will er sein. Mit Wahrheit oder Richtigkeit hat hierbei allerdings keiner der…
 

Die Waffe der Integration

Es ist uns lange ein Rätsel geblieben, wie der Bürger einerseits mit seiner antichristlichen Philosophie gegen die Schöpfung aufbegehren kann, andererseits aber weiterhin die Fahne des Christentums hoch hält. Uns ist dadurch bewußt geworden, daß das…
 

Die Versuchung der Freiheit

Der Bürger ist kein freier Mensch, wie auch immer er sich seine selbstverschuldete Unmündigkeyt auch euphemistisch schönzureden vermag. Er glaubt sich als Freigeist, doch bleibt ein Getriebener, der mal dem Sachzwang, mal dem Vorgesetzten und selten nur…