Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

RATGEBER & TERMINE

Who let the dogs in? – Der Hunderatgeber

 Hunde brauchen viel Aufmerksamkeit und Zeit. [Foto: pixabay]
17.04.2021 10:31 - Canberk Köktürk

Während der Pandemie hat sich die Anzahl der Hundebesitzer:innen in Deutschland deutlich erhöht. In diesem Ratgeber geben wir euch Tipps, was ihr alles beachten solltet, bevor ihr euch einen Hund in die Familie holt.

Hunde sind süß, loyal, schenken Liebe und sind kuschelig. Da ist es nahliegend, dass sich immer mehr Menschen während der deprimierenden Pandemie Vierbeiner in die Familie holen. Das Home-Office und die geringen Freizeitmöglichkeiten werden als Argumente für die Anschaffung eines Hundes genannt. Doch einen Hund zu adoptieren sollte keine unüberlegte Reaktion auf Langeweile oder negative Emotionen sein, sondern gut geplant werden. Am Ende benötigt euer neuer felliger Freund nicht nur Zuneigung und Aufmerksamkeit. Im schlimmsten Fall merkt ihr, dass ihr doch nicht genügend Kapazitäten habt und müsst ihn wieder abgeben. Immerhin wird euch euer Haustier im besten Fall mindestens 10 bis15 Jahre begleiten.

Der Zeitfaktor spielt in den  ersten Wochen eine besonders große Rolle. Sei es ein Welpe oder ein älterer Hund aus dem Tierheim: Alle Tiere müssen sich an ihr neues Zuhause gewöhnen. Dabei ist es wichtig, dem Hund deutlich zu machen, dass ihr die neue Bezugsperson seid. Das funktioniert mit Spielen, ersten Trainingseinheiten und viel körperlicher Nähe und Anwesenheit. Es ist ein Balanceakt, dem Vierbeiner klar zu machen, dass ihr ihm Zuneigung und Aufmerksamkeit schenkt, aber, dass er sich auch alleine zurechtfinden muss. Damit euer Hund sich an die neue Umgebung und sein neues Rudel gewöhnt braucht ihr viel Zeit, Geduld und Ausdauer. Falls ihr die Möglichkeit habt, versucht euch von anderen Verpflichtungen in den ersten 2 bis 3 Wochen zu befreien.

Hundefreunde

Eine weitere Aufgabe ist der Kontakt zu anderen Hunden und Menschen. Falls die Möglichkeit, eine Hundeschule zu besuchen, aufgrund der Pandemie nicht vorhanden ist, schaltet eine Anzeige oder fragt Freund:innen, ob sie Hundebesitzer:innen in eurem Umfeld kennen. Damit euer Hund bei Begegnungen mit anderen Hunden entspannt bleibt, sind Spielverabredungen im kontrollierten Rahmen enorm wichtig. Falls ihr das nicht tut, kann es sein, dass euer Hund später andere Hunde anbellt oder Angst vor ihnen entwickelt, weil er nicht weiß, wie er sich sonst verhalten soll. Auch verschiedene Begegnungen mit Menschen solltet ihr einüben. Plant die Begegnungen mit euren Freund:innen und Familien in ruhiger Umgebung erst nach der ersten Woche ein. Sie sollten sich an ruhigen Orten ohne viel Aufregung kennenlernen. Versucht Begegnungen auf der Straße zu vermeiden, da euer Hund es sonst als selbstverständlich wahrnimmt Menschen auf der Straße zu begrüßen. Auch umgekehrt müsst ihr konsequent sein. Viele Menschen neigen dazu, fremde Hunde zu begrüßen. Macht die Leute darauf aufmerksam, dass sich der Hund im Training befindet und sich erst an die Umgebung gewöhnen muss.

What’s in the Box?!

Das Alleinsein sollte ebenfalls früh geübt werden. Dabei können eigene Rückzugsorte wie eine Box oder ein Körbchen helfen. Wichtig ist, dass ihr bei der Erziehung des Hundes auf positive Verstärkung setzt. Gewöhnt den Hund an die Box mit Leckerchen oder Spielzeugen, statt ihn einfach einzusperren oder sogar zur Bestrafung in die Box zu setzen. Nach einiger Zeit könnt ihr  versuchen, die Tür zu schließen und euch im Verlauf immer mehr von der Box zu entfernen. Die Box kann auch beim Training der nächtlichen Stubenreinheit helfen. Hunde sind sehr reinliche Tiere, weshalb sie nicht in ihrem eigenen Rückzugsort ihr Geschäft erledigen würden. Wenn euer Hund die Box verlassen möchte, wisst ihr Bescheid.

Hund 2.jpg

Hier massieren sich zwei Hunde. [Foto: pixabay]

Die meisten Welpen brauchen einige Monate, um ihr Geschäft nur draußen zu erledigen. Geht davon aus, dass ihr alle ein bis zwei Stunden mit einem Welpen vor die Tür gehen müsst. Zusätzlich müsst ihr raus wenn sie geschlafen, gegessen, getrunken oder gespielt haben. Falls der Hund und ihr es nicht rechtzeitig schafft, ist das nicht schlimm. Ein Welpe ist noch ein Baby, das seine Blase und Schließmuskeln erst mit 4 bis 5 Monaten unter Kontrolle hat. Als Hilfe können Wickelunterlagen dienen. Ansonsten solltet ihr euch Küchenrolle und geeignete Reinigungssprays besorgen.

Faktor: Geld

Bevor ihr euch einen Hund holt, sollte euch klar sein, dass eure Fixkosten steigen werden. Futter, Steuer, Geschirr, Leine, Leckerchen, Spielzeug, Box, regelmäßige Ärzt:innentbesuche etc. gehören ab diesem Zeitpunkt zu euren Ausgaben. Zusätzlich solltet ihr dringend über eine Haftpflichtversicherung und eine OP- oder Krankenversicherung nachdenken. Es gibt viele Hundehalter:innen, die bei einem schweren Unfall die OP-Kosten nicht tragen können, was schlimme Folgen für den Hund und das Konto haben kann. Informiert euch auch über gute Tierärzt:innen und macht einen Kennenlern-Termin aus, damit euer neuer Freund eine neutrale und. gute Erfahrung mit der Praxis verknüpfen kann. Dort könnt ihr auch Tipps zu Ernährung und Vorsorge bekommen.

Für Übungen, Training oder Erziehungstipps gibt es gute Ratgeber und YouTube-Channels. Die klassischen Übungen wie „Sitz“, „Platz“ oder „Hier“ solltet ihr so früh wie möglich üben. Der Spruch „Einem alten Hund kann man keine neuen Tricks beibringen“ bezieht sich nicht nur auf die Boomer Generation. Zieht unbedingt in Betracht, eine Hundeschule zu besuchen oder Einzelstunden bei eine:r Expert:in zu nehmen, damit sie auf die Beziehungsdynamik schauen können, um gegebenenfalls frühzeitig Fehler vorzubeugen und eure Beziehung möglichst entspannt zu gestalten.

Florentin Will – Über Vögel, Streaming und Pandemie

Er ist nicht nur der Beefträger, Florentin Will hat viele Talente. Im Interview spricht er mit uns über seine Arbeit.
 

Ruanda 1994: Das Versagen der Vereinten Nationen

Der 7. April ist der Gedenktag an den Genozid an die Tutsi in Ruanda. Eine Chronik des Versagens der UN.
 

Die Union: Korruption als Tradition

Korruption innerhalb der CDU und CSU gehört zu der Historie beider Parteien. Warum sind beide Parteien so anfällig dafür?
 
Konversation wird geladen