Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

RATGEBER & TERMINE

Warum ich gute Ratschläge gebe, aber sie selbst nicht umsetze

Sich an die eigenen Ratschläge zu halten, ist nicht immer einfach.

[Foto: Lena Janßen]

27.10.2020 13:16 - Lena Janßen

Was ich gut kann: Ratschläge geben. Was ich wiederum nicht gut kann: diese Ratschläge im eigenen Leben umsetzen. Woran das liegen könnte, darüber habe ich mir mal genauer Gedanken gemacht.

Ein Kommentar von Lena Janßen

„Es ist absolut okay 'nein' zu sagen, wenn dir etwas zu viel wird. Egal ob es zu einem:r Freund:in ist oder auf der Arbeit. Dein Wohlbefinden steht immer an erster Stelle“, höre ich mich zu einer Freundin sagen. Im selben Moment muss ich an meinen Terminkalender denken und an die Tatsache, dass ich überhaupt nicht gut darin bin 'nein' zu sagen oder mir Pausen einzugestehen. So ergeht es mir häufig, wenn ich Ratschläge erteile. Diese gelten zu jeder Zeit für andere Menschen, für mich allerdings nicht. Woran liegt das?

Es ist okay, das eigene Wohlbefinden in den Vordergrund zu stellen.

Häufig fühlt es sich für mich an, als bräuchte ich von einer zweiten Person erst die Erlaubnis, mich abzugrenzen und 'nein' zu sagen. Um mich zu versichern, dass es okay ist und nicht egoistisch. Nehmen wir zum Beispiel zwischenmenschliche Beziehungen. Ein:e Freund:in befindet sich in einer toxischen Beziehung: „Du solltest diese Beziehung beenden. Dir tut der Kontakt nicht gut und dir wird es damit immer schlechter gehen.“ Wenn ich mich in einer toxischen Beziehung befinde: Och, ich schau mal wie es sich in Zukunft entwickeln wird, ich möchte niemandem weh tun, also leide ich lieber.

Ich bin mir sicher, das auch viele Andere solche Situationen von sich selbst kennen. So sehr uns das Wohlbefinden von unseren Liebsten am Herzen liegt, denen wir Ratschläge mit auf den Weg geben, so sollten wir uns selbst ein:e genauso gute:r Freund:in sein. Es ist okay, das eigene Wohlbefinden in den Vordergrund zu stellen, gut auf sich zu achten und eigene Ratschläge zu befolgen.

Kümmere dich um dein Herz!

Prof. Dr. Petra Kleinbongard forscht am Uniklinikum Essen daran, wie wir unser Herz besser schützen können.
 

Angstzustände, Verdrängung, Überforderung

Stefanie Baier weiß Rat, wenn euch die Mahngebühren über den Kopf wachsen.
 

Was ich aus 8 Jahren Studium übers Studieren gelernt habe

Ein Ratgeber für Neu-Studis und Noch-Studierende.
 
Konversation wird geladen