christel für onlineIch habe eine Frage. Ich möchte mal wieder einfach nur verstehen...">
Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

RATGEBER & TERMINE

Von Bienchen und Blümchen

15.05.2015 09:08 - Christel Munterbach

Ich habe eine Frage. Ich möchte mal wieder einfach nur verstehen...

Warum benutzen Frauen Vibratoren, wenn sie in einer Beziehung sind? Meine Freundin war auf einer „Dildoparty“, und hat sich einen gekauft. Sie sagt, dass es mit mir nichts zu tun hat, aber es wäre mit einem Vibrator „anders“. Nur komme ich mir irgendwie überflüssig vor. Sie sagt, der Sex mit mir sei toll, sie kann sich fallen lassen, sie vermisst nichts und ich bemühe mich auch dafür zu sorgen, dass es für beide gleich schön ist, ich dränge sie nicht und wir machen nichts, was vom anderen nicht gemocht wird. Wenn bei uns alles ok ist, warum dann ein Vibrator?

Lieber Bemühter,

als Dir damals von den Bienchen und Blümchen erzählt wurde, hat Dir wohl niemand gesagt, dass die meisten Blümchen ein bisschen mehr brauchen, als ab und an ein bisschen Wasser. Sie mögen Deine Zuneigung, aber sie erfreuen sich auch gerne an ihrer eigenen Schönheit, an ihren wunderschönen Blättern und Blüten. Deine Sorge ist unbegründet, Deine Blume schätzt Dich gewiss nicht weniger. Denk daran: Die schönsten Blumen blühen oft im Verborgenen. Versucht gemeinsam das Hölzchen in Euer Liebesspiel einzubinden. Dann entfaltet sich eure Leidenschaft gewiss wieder in gewohnter Wonne.

Es drückt Dich herzlich,
Deine Christel

Du hast Kummer? Schreib mir unter: KummerChristel[at]gmx.de

?Studifrage!

Wieso hat am Wochenende keine Cafete geöffnet, wenn man den ganzen Tag in der Bib sitzt?

 
 

Senatswahl 2018: der Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS)

Es treten Kandidat*innen von vier politischen Listen der Universität Duisburg-Essen an. Wir haben ihnen vier Fragen gestellt.
 

„Die Vollversammlung wirkte eher wie eine Vorlesung“

Am Dienstag traf sich die Vollversammlung der Studierenden und fokussierte sich vor allem auf das neue Hochschulgesetz und Wohnungsnot.
 
Konversation wird geladen