Ekelbaron-294x3002Unter den bürgerlichen Lebenslügen ist die Ansicht, Ballsport habe mit Politik nichts zu tun, derzeit eine der populärsten. Sie offenbart eine Geschichtsvergessenheit, wie auch eine völlige Ignoranz gegenüber gegenwärtigen gesellschaftlichen Schieflagen. ">
Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

RATGEBER & TERMINE

Ballsport ist nicht unpolitisch

03.11.2013 08:00 - Friedrich von Einhalt

Unter den bürgerlichen Lebenslügen ist die Ansicht, Ballsport habe mit Politik nichts zu tun, derzeit eine der populärsten. Sie offenbart eine Geschichtsvergessenheit, wie auch eine völlige Ignoranz gegenüber gegenwärtigen gesellschaftlichen Schieflagen.

Solcherlei Behauptungen übersehen, daß Welt- und Europameisterschaften unter dem Pöbel alle zwei Jahre einen vaterländischen Trubel auslösen, als sey es einen vollen Monat lang Nationalfeiertag. Auch von Brot und Spielen in der Antike mögen die rüpelhaften Schreihälse noch nie gehört haben.

Das moderne Fußballspiel hat keine sonderlich ehrenwerte Tradition, sondern etablierte sich erst mit den bürgerlichen Aufständen des 19. Jahrhunderts. Nicht zufällig wurde die Mehrzahl der deutschen Vereine um das Jahr 1900 gegründet, als die Sozialdemokratie bereits insgeheim gegen das Reich konspirierte.

Die Logik des Mannschaftssports ist die Logik des hart erarbeiteten Aufstiegs. Er versorgt die säkulare Gesellschaft mit Mythen und Ritualen. Die Unfähigkeit, diesen mythischen und demokratieverharmlosenden Charakter überhaupt wahrzunehmen, ist eine durchaus nachvollziehbare Begleiterscheinung des sportlichen Massenrituals. Der Pöbel und seine sportversessenen Schreiberlinge, haben schließlich schon den Suppenkasper Franz Beckenbauer einst zum Kaiser ernannt – selbstverständlich vollkommen unpolitisch.

Hochachtungsvoll,
Friedrich von Einhalt

„An dieser Art von Komplexen leide ich nicht“ – Gregor Gysi im Interview

Wir haben Gregor Gysi wenige Tage nach seiner Antrittsvorlesung an der UDE für ein Interview getroffen.
 

Ein Jahr Kampf für Klimagerechtigkeit in Dortmund

Zum einjährigen Bestehen der Dortmunder FFF-Ortsgruppe ziehen die Aktivist*innen Resümee.
 

UA Ruhr Bib-Guide: TU Dortmund

Unser Bibliotheksführer verrät dir, warum sich ein Blick in andere Universitätsbibliotheken lohnen kann. Teil 3: die UB der TU Dortmund.
 
Konversation wird geladen