Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

Artikel

Ein Zug namens Anne Frank

Die Kombination aus Schienen, Zügen und dem Namen Anne Frank ruft bei vielen Leuten Erinnerungen und Bilder an die Deportation der jüdischen Menschen und den Holocaust hervor. Die Deutsche Bahn (DB) aber scheint sich gedacht zu haben, hiermit lasse sich gut der neue ICE 4 vermarkten.
 

Ehrenamt: Zwischen Leidenschaft und Ausbeutung

Spaß, anderen Menschen helfen, neue Leute kennenlernen, den Lebenslauf aufpolieren oder die Chancen auf ein Stipendium erhöhen. Die Motive, sich ehrenamtlich zu engagieren, sind so unterschiedlich wie ihre Tätigkeitsfelder. Wir haben mit Studierenden über ihre Beweggründe, die Vereinbarkeit mit dem Studium und Kritik am Ehrenamt gesprochen.
 

Pfandsystem mit Tücken

Einwegbecher machen Müll. Verdammt viel Müll. Laut Deutscher Umwelthilfe landen pro Stunde 320.000 Einwegbecher im Abfall. Nachhaltigkeit und Müllvermeidung sieht anders aus. Das Unternehmen CupforCup will diesen Umstand mit The Good Cup jetzt ändern und setzt auf ein Mehrwegbecher-Pfandsystem. Das Studierendenwerk Essen-Duisburg ist auf den Zug aufgesprungen und bietet die grau-braunen Becher im Café Rosso und Café Giallo in Essen sowie im U-Café in Duisburg an.
 

Studieren auf einer ewigen Baustelle

Seit Jahren löst an der Universität Duisburg-Essen (UDE) eine Baustelle die nächste ab und gestaltet die Raumsuche zu einem Labyrinth. Weitere Arbeiten befinden sich bereits in Planung und doch scheint die Liste der Mängel endlos zu sein. Das belastet die Lehr- und Lernatmosphäre. Wir haben mit Studierenden, dem AStA und dem Gebäudemanagement über die marodesten Plätze der Universität gesprochen.
 

Animal-Pay-Gap liegt bei 100 Prozent

 

Ja zu Politik, Nein zu Politik - Serdar for Kançleramt