Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

Artikel

Protest aus Eis und Zuckerwatte

Ein Raum zum Lernen, mit Freund*innen nach Seminarende noch ein Bier trinken oder beim Karaoke-Abend um die Wette singen. Das Kunst- und Kulturcafé (KKC) war jahrelang ein beliebter Rückzugsort der Studierenden. Seit einem Jahr ist nun aber Schluss, die Türen bleiben vorerst verschlossen. Grund sind unter anderem Mängel im Brandschutz und unzureichende Fluchtwege. Gespräche zwischen dem AStA und dem Studierendenwerk verlaufen schleppend und die Wiedereröffnung scheint in weite Ferne zu rücken. Deshalb zeigten die Studierenden nun beim dritten KKC-Protest-Fest: Wir lassen uns nicht unterkriegen!
 

Für jede*n ein offenes Ohr

Ein für sich selbst zufriedenstellendes Leben zu führen, klingt oftmals einfacher, als es ist. Wahrscheinlich kam jede*r schon mal an den Punkt, sich zu fragen: Wie soll es jetzt bloß weitergehen? Gründe kann es dafür viele geben. Ob Prüfungsangst, das Ende einer Beziehung oder gar Depressionen, bei der psychologischen Beratung des Studierendenwerks auf dem Essener Campus finden Studierende bei Anna Felling und Harald Kaßen Rat und Hilfe.