Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

ARCHIV

13.01.2018, 15:02
12.01.2018, 15:12
Vom 1. bis zum 3. Juni soll der Christopher Street Day (CSD) in Düsseldorf durch die Stadt ziehen. Auch die Vertretung von lesbischen und bisexuellen Frauen an der Heinrich-Heine-Universität (HHU) in Düsseldorf, das LesBi-Referat, beteiligte sich in der Vergangenheit an den Aktionen. Weil sich „viele Frauen* und non-binaries nicht angesprochen fühlen“, kritisiert das Referat das Organisations-Team des CSD und hat als <a href="https://www.facebook.com/LesBiReferatHHUD/posts/1675651549164054">Konsequenz angekündigt</a> „schweren Herzens […] nicht am diesjährigen CSD in Düsseldorf teilzunehmen.“
12.01.2018, 11:39
12.01.2018, 08:21
Der Sport ist schnell, hart – und weiblich! Beim Roller Derby geht es manchmal ganz schön zur Sache. Genau das Richtige für die Frauen von den RuhrPott Roller Girls aus Essen. Bei ihrem ersten Stammtisch im neuen Jahr, 4. Januar, hat die akduell mit dem Team darüber gesprochen, worum es beim Roller Derby geht und vor welchen Herausforderungen sie stehen.
11.01.2018, 09:03
Egal ob an schwarzen Brettern, Litfaßsäulen oder Mülleimern: Kommerzielle Werbung ist an vielen Hochschulen üblich. An der Technischen Universität (TU) Dortmund hat der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) nun entschieden, dass Litfaßsäulen bald nur noch von Uni-Internen plakatiert werden dürfen. Ein Modell, das die AStA-Vorsitzende der Universität Duisburg-Essen (UDE) Carlotta Kühnemann begrüßt.
10.01.2018, 16:07
Begründet durch die Präsentation religiöser Symbolik werden Kopftuchträgerinnen immer wieder von Sportangeboten ausgegrenzt. Jüngst hat der Duisburger Verein BSF Hamborn 07 einer Mutter mit Kopftuch den Zutritt verboten, als sie ihre Kinder für einen Tanzkurs anmelden wollte. Wie konsequent die Studiobesitzer*innen das Neutralitätsgebot ihrer Satzung – auf das sie sich in diesem Fall berufen – wirklich umsetzen, hat akduell für euch verdeckt getestet.
10.01.2018, 01:13
Der Massenansturm auf die Urnen bei der Wahl zum Studierendenparlament (StuPa) der Universität Duisburg-Essen (UDE) blieb auch im letzten Jahr aus. Eine Wahlbeteiligung von unter zehn Prozent ist die traurige Realität. Doch wie kommt es, dass sich so wenige Studierende für das hochschulpolitische Gremium begeistern können? Einige Nichtwähler*innen haben uns erzählt, warum sie die Wahlkabine meiden.
09.01.2018, 16:44
Eher schleppend läuft derzeit die Blutsbande-Aktion der Blutspendezentrale des Universitätsklinikum (UK) Essen , höchtens acht Studierende spenden am Tag ihr Blut. Bis Montag, 29. Januar sollen noch 300 Blutspenden erreicht werden. Dafür winken eine Aufwandsentschädigung von 20 Euro und bei Erfolg der Aktion 2.000 Euro Preisgeld für die Fachschaftenkonferenz. Bis dahin stehen jeden Montag Helfer*innen des UK am Campus Essen bereit, um Blutspenden entgegen zu nehmen.
09.01.2018, 00:29
Die Internationale Liste (IL) strebt keine Partnerschaft mit der sogenannten ‚Neuen Türkei‘ an, wie die akduell auf Grundlage einer falschen Übersetzung <a href="http://akduell.de/2017/12/richtigstellung-falsche-uebersetzung-eines-il-kandidaten-2/">berichtet</a> hatte. Die Liste spricht davon, dass ein Listenmitglied lediglich eine Verbesserung des Erasmus-Programms mit der Türkei fordere. Doch das ist in Anbetracht der Sicherheitslage vor Ort nicht förderlich – zumal von einer Verbesserung des Erasmus-Programms in der ursprünglichen Nachricht keine Rede ist.
21.12.2017, 22:40