Ekelbaron-294x300Es ist wahrlich eine Ironie des Schicksals, dass im Finale der Champions League zwei deutsche Vereine aufeinander treffen, die nach den führenden Königreichen des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation benannt sind: Die Preußen, nichts anderes heißt Borussia, spielen gegen die Bayern. Dabei sind die zahlreichen deutschen Sportvereine einst genau jenem bürgerlich-republikanischen Taumel entsprungen, der diese Königreiche schließlich hat untergehen lassen.">
Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

ARCHIV

Leibesertüchtigung

08.05.2013 10:33 - Friedrich von Einhalt

Es ist wahrlich eine Ironie des Schicksals, dass im Finale der Champions League zwei deutsche Vereine aufeinander treffen, die nach den führenden Königreichen des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation benannt sind: Die Preußen, nichts anderes heißt Borussia, spielen gegen die Bayern. Dabei sind die zahlreichen deutschen Sportvereine einst genau jenem bürgerlich-republikanischen Taumel entsprungen, der diese Königreiche schließlich hat untergehen lassen.


Der Bürger benötigt solcherley Leibesertüchtigung um sich seines Platzes in der Gesellschaft zu vergewissern. Im vermeintlich fairen Wettkampf soll sich entscheiden, wer über wem steht und wer sich unterzuordnen hat. Dieser Wettbewerbskult gilt ihm als allgegenwärtiges Ideal. Leistungsgerechtigkeit nennt der Bürger dies, oder auch Sozialdarwinismus.


Wohin derartiger Idealismus führt, lässt sich ebenfalls durch die Finalpaarung demonstrieren. Bereits zum dritten Mal innerhalb weniger Monate treffen die beiden Vereine aufeinander und sorgen für Langeweile. Die fettesten Vereine überleben, indem sie die fittesten Spieler kaufen und damit ihre Vormachtstellung sichern. Alles Andere verkommt zum Mittelmaß und wird von den Großen künstlich am Leben gehalten um die Illusion des fairen Wettbewerbs am Leben zu halten. So funktioniert es im Fußball, wie auch in der großen Politik, bis die Zeit des bürgerlichen Selbstbetrugs endlich vorbei ist.


Hochachtungsvoll,
Friedrich von Einhalt

Forderung nach Vergütung des Praxissemesters

Der StALL will sich für eine Vergütung des Praxissemesters einsetzen. Viel Unterstützung gibt es vonseiten der Politik bisher nicht.
 

Videospiele: Zu lang, zu knochenbrechend

Videospiele sind zu lang und werden zu teuer. Doch die Gesundheit der Entwickler*innen ist wichtiger als die Preisfrage.
 

Kreis Wesel kündigt Kooperation mit Neonazis

Das Gebrauchtmöbel- und Umzugsunternehmen der Neonazis Lisa und Kevin Giuliani verliert ihre städtischen Aufträge
 
Konversation wird geladen