Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

–>Mein Campuserlebnis<–

Ob Vorträge oder Geigenkonzert, ständig musste ich gegen mein Lampenfieber kämpfen. Gerade im Studium wurde es sehr lästig, ich stammelte vor mich hin. Wie ich mein Lampenfieber trotzdem überwinden konnte...
 

Wer ist von Altersarmut betroffen?

Martin Brussig und Lina Zink vom Institut für Arbeit und Qualifikation (IAQ) haben in ihrem Altersübergangsreport nach Antworten gesucht.
 

Faktencheck: Wie transparent arbeiten AStA und StuPa an der UDE?

Wir haben uns angeschaut, welche Protokolle und Beschlüsse nicht veröffentlicht sind und was AStA und StuPa-Präsidium dazu sagen.
 
 

GroKo-Kompromiss: Verhütung bleibt Privileg

Verhütungsmittel gratis bis zum 22. Geburtstag. Für unsere Redakteurin ein Trippelschritt statt großer Sprung der GroKo.
 

?Studifrage!

Warum lag der Rechenschaftsbericht erst eine halbe Stunde vor der StuPa-Sitzung vor?

Wir haben beim AStA-Vorsitz gefragt, warum der Rechenschaftsbericht nicht rechtzeitig vorlag.
 

Warum gehen junge Menschen auf die Jagd?

Wir haben auf Europas größter Jagdmesse junge Jäger*innen zur Jagd befragt.
 

Wie ich meinen Vater auf Unterhalt verklagt habe

Wie es sich anfühlt, seine Eltern auf Unterhalt zu verklagen und welche Gründe und gesetzlichen Grundlagen es dafür gibt:
 

Abschied auf der Tanzfläche

Nach dem Butan in Wuppertal schließt im April auch das Studio Essen. Warum in NRW immer mehr große Clubs zumachen müssen.
 

Staub+Trocken=

50000

Euro kann ein Plagiat kosten.

Die Universität Duisburg-Essen wollte uns allerdings nicht sagen wie hoch die Strafen sind, die sie bisher ausgesprochen haben.
 

Paragraph 219a: Aktivist*innen in Dortmund fordern sexuelle Selbstbestimmung

110 Aktivist*innen demonstrieren in Dortmund für die Abschaffung der Paragraphen 218 und 219a des Strafgesetzbuches.
 

Kein Anschluss beim Bochumer AStA

Der AStA der RUB vertuscht Fehler, versäumt Fristen, verstößt gegen Gesetze. Wie ich drei Monate lang versuchte, den AStA zu erreichen.
 

Studierendenwerk setzt auf Nachhaltigkeit

Das Einweggeschirr des Studiwerks besteht seit 2019 aus nachhaltigen und biologisch abbaubaren Materialien.
 

Kein Spielraum für Frauen

Sexismus ist in der Videospielbranche weiterhin traurige Realität. Drei Spieler*innen erzählen von ihren Erfahrungen.
 

!Vom Stammtisch

Wann darf ich im Zug die Notbremse ziehen?

 

/Beyond Borders/

Inhumane Conditions in Front of the Foreigners' Authorities: Study, Stand in Line, Sue

Duminda, who wants to be an engineer, currently has to write eight exams since the foreigners’ authority denied his visa extension.
 

Ausgabendebatte im StuPa

340.000 Euro Minus pro Haushaltsjahr, ein teurer Antrag und eine zusätzliche Stelle für das autonome Frauen*referat:
 

GHG, LiLi und Juso HSG bilden neuen AStA

Die neue und alte AStA-Koalition will einen Fokus darauf legen den Studierenden zu vermitteln, was der AStA eigentlich tut.
 

Wie Märkte Kund*innen erobern

Das Zukunftsinstitut verkauft vermeintliche Lebensstile an Unternehmen.
 

Loveparade: Stößt das Strafrecht an seine Grenzen?

Nicht die Anzahl der Angeklagten, sondern der komplexe Fall behindert das Verfahren.
 

Die Rebellion für das Leben wächst

Die Aktivist*innen der Gruppe Extinction Rebellion gehen gegen die Untätigkeit in der Klimakrise vor.
 

|Theorieklatsche|

Die Revolution der Leukämie-Therapie?

Die Forschergruppe iCAN33 hat der Leukämie den Kampf angesagt. Was genau der neue Therapieansatz ist, lest ihr hier.
 

Lernen, Schlange stehen, Verklagen

Zwei Studierende und das Akademische Auslandsamt zu den menschenunwürdigen Verhältnissen vor Ausländerbehörden:
 

Stadt Duisburg legt Verhütungsmittelfonds auf

Wenn man Existenzangst hat, greift man zu günstigeren Verhütungsmitteln. Die Stadt Duisburg richtet deshalb nun einen Fonds ein.
 

StuPa-Listen legen 2 Jahre andauernden Streit bei

Studierende müssen Anträge nun spätestens drei Tage vor der Sitzung ans StuPa-Präsidium schicken. Wir waren bei der Sitzung.