Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

–>Mein Campuserlebnis<–

Als ich mich nur mal eben für meine Physikklausur anmelden wollte, von Büro zu Büro geschickt wurde und sich all die Mühe am Ende nicht mal lohnte.
 

Früher nach Kohle gegraben – heute Kunst geschaffen

Wenn aus Industrie Kultur wird, dann profitieren ganze Viertel davon. Zum Beispiel der Essener Norden.
 

StuPa lehnt Urabstimmung über Beitragserhöhung ab

Den Studierenden der Universität Duisburg-Essen steht voraussichtlich eine Erhöhung des Studierendenbeitrags bevor.
 

?Studifrage!

Wann wird der Duisburger Hauptbahnhof endlich erneuert?

Wie lange dauert es noch, bis der Hauptbahnhof in Duisburg endlich saniert wird? Wir haben für euch nachgefragt.
 

Bewertet nach Fuckability

Das AKAFÖ und ein Modeunternehmen suchen für den Hochschulball nach Models mit Kleidergröße 36.
 

Mit König der Löwen ins Finale

Bevor es ins Finale geht, erzählt uns Teilnehmerin Teresa, wie ihre Gruppe sich auf die Duisburger TANZtage vorbereitet hat.
 

Was kostet die FSK?

Die letzte Fachschaftenkonferenz diskutierte, ob der AStA mehr Geld einsparen kann und wie der Haushaltstopf aufgeteilt werden soll.
 

Wie eine App die mentale Gesundheit verbessern soll

Für eine Studie hat die UDE eine App entwickelt, in der Proband*innen ihre Stimmung erfassen können.
 

So findest du die richtige Literatur für deine Hausarbeit

Die Recherche von Literatur ist für Klausuren, Referate und Hausarbeiten elementar. So findest du die richtige Literatur für dein Thema.
 

Beziehungsweise

Herzrasen statt Kastenflimmern

Jonas war süchtig nach Pornos. Wie das einer Beziehung schaden kann und welche Lösungen es gibt, erfahrt ihr hier.
 

Nextbike Ausleihzahlen auf über 120.000 gestiegen

123.934 mal machten Studierende der UDE von den kostenlosen nextbike-Fahrrädern Gebrauch.
 

–>Mein Campuserlebnis<–

Als mein Glaube an die Menschheit wiederhergestellt wurde, ich Unmengen an Geld aus dem Fenster warf und ich beschloss, nicht mehr hormonell zu verhüten.
 

In der Ausbildung Europa erleben

Wann fühlt man sich als Europäer*in? Eine Frage, die unserem Gastautor lange im Kopf herumschwirrt.
 

Ist Happy Tea die magische Heilung für Ängste und Depression?

Happy Tea soll durch CBD angstlösend und stressreduzierend wirken. Auf Instagram verkauft der US-Konzern allerdings mehr als nur Tee.
 

Bulletjournaling: New-Age-Trend setzt auf altmodische Methoden

Was haben das Bemalen von Heften und Zeitmanagement gemeinsam? Wir erklären die Bullet-Journaling-Methode.
 

Der Teufel trägt Sparda

Mit der Veröffentlichung von Devil May Cry 5 hat Entwickler Capcom wieder einmal gezeigt, wie wichtig Spiele wie diese sind.
 

/Beyond Borders/

Costa Rica – thesis writing abroad

Carolin spent three moths in Costa Rica at a host family – and wrote her Master thesis between days at the beach and teaching.
 

Cinderella: Tänzerische Emanzipation

Das Aalto-Theater zeigt das klassische Märchen im modernen Gewand mit einer selbstbewussten Protagonistin.
 

Fotostrecke: Frauenkampftag in Düsseldorf

Bei Sturm, Regen und Sonne haben am Wochenende rund 1.500 Menschen zum Frauenkampftag in Düsseldorf versammelt. Wir waren vor Ort.
 

Frauen*streik gegen unbezahlte Sorgearbeit

Zum Internationalen Frauentag am 8. März rief in Duisburg ein Frauen*streikbündnis zur Demonstration auf.
 

So sieht der neue Haushaltsplan des AStA aus

Die Rücklagen schmelzen, wenn der Studierendenschaftsbeitrag nicht erhöht wird. Das will die AStA-Koalition ändern.
 

Fünf Menschen und das Brexit-Schicksal

2016 hat das Vereinigte Königreich der EU den Laufpass gegeben.Welche Folgen das für das Leben am Campus hat, erzählen hier Betroffene:
 

Hochfrequent in Richtung Zukunft

Dr. Nils Weimann beantwortet der akduell vier Fragen zu seinen Forschungsarbeiten an Sensoren auf Basis von Hochfrequenzstrahlung.
 

Frankreich 2019: weibliche Berufe werden endlich sprachliche Realität

Anwältin, Lehrerin oder Autorin – in Frankreich sollen weibliche Berufsbezeichnungen bald im Wörterbuch stehen.
 

Ihr erstes Mal mit dem Radio-Mann

Selina* wird nach ihrem ersten Mal als Schlampe betitelt, weil sie Kondome neben ihrem Bett aufbewahrte.
 

Was tun, wenn Künstler*innen scheiße sind?

Sollten wir Werke anders beurteilen, wenn Künstler*innen sich scheiße verhalten?