Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

–>Mein Campuserlebnis<–

Unsere Autorin erzählt wie ein Anruf der Universität bei ihren Eltern eine heftige Panik samt Existenzängsten auslöste.
 

Wie ein Hürdenlauf: Der Studieneinstieg für Nicht-Akademiker*innen

Katja Urbatsch, die Gründerin von Arbeiterkind.de berichtete in den sozialen Medien von vermehrten Anfragen, die ihren Studieneinstieg nicht bezahlen können.
 

Das Gesetz betrifft euer Studium

Warum regt sich so wenig Interesse an der studentischen Basis gegen die Einschnitte bei der eigenen Mitbestimmung? Da muss mehr kommen, fordert unser Redakteur Dennis Pesch.
 

Noch-AStA-Vorsitzender in den Vorstand des fzs gewählt

Marcus Lamprecht wird Mitglied im fzs-Vorstand und tritt als AStA-Vorsitzender zurück.
 

629 Kerzen für die Seenotrettung

Bundesweit finden Seebrücken-Aktionen statt, wir haben eine davon in Dortmund besucht.
 

Feedback an die Schöpfung

Am siebten Tag schuf Gott Spliss. Sophie Schädel hat schlecht gelaunt unseren Alltag analysiert und Feedback an den Schöpfer gesammelt.
 

Beziehungsweise

Das erste Nein

Wie kann man Sex genießen, wenn man vergewaltigt wurde? Larissa hat akduell erzählt, wie sie sieben Jahre nach ihrer Vergewaltigung ihre Sexualität neu entdeckt hat.
 

?Wer bin ich?

Wisst ihr, wen wir hier suchen? In unserem neuen Format stellen wir euch Personen und vieles mehr von der UDE vor.
 

!Vom Stammtisch

Wer hat denn nun den politischen Anstand verloren?

 

|Theorieklatsche|

Der Geldbeutel blutet mit

 

Staub+Trocken=

2.4

Wie viele Bücher sind im Bestand der UDE?

 

?Studifrage!

Warum gibt es im Studiengang „Kunst“ nur wenige Kursplätze?

 

Wenn Mütter schädlich sind

Obwohl das Patriarchat ihnen genau das vordiktiert, sind Mütter nicht automatisch gut im Muttersein. Mercedes Lauenstein wagt in ihrem Roman „Blanca“ einen Versuch, mit diesem Klischee zu brechen.
 

Kein Schlussstrich beim NSU-Komplex

Milde Urteile, lückenhafte Ermittlungen und Rassismus: Ekincan Genç von DIDF hat uns erklärt, warum der NSU nicht zu den Akten gelegt werden darf.
 

Beziehungsweise

Wie im Film – nur anders

Wie es ist, eine Beziehung über mehrere tausend Kilometer und verschiedene Kulturen hinweg zu führen, darüber berichtet unsere Gastautorin.
 

One-Way Ticket from Mongolia to UDE

Ari Choidorj from Mongolia studies at the UDE. In “Beyond Borders”. She writes about being homesick, weird Germans and friendship.
 
 

Eine musikalische Vorlesung

Professor em. Dr. med. Eberhard Passarge erzählt von seiner Tätigkeit als Musikbeauftragter für die Universität Duisburg-Essen.
 

Showveranstaltung oder studentische Demokratie?

Zum 14. November plant das StuPa eine zweite Vollversammlung. In der StuPa-Sitzung am Donnerstag waren sich jedoch nicht alle einig, wie sinnvoll diese Veranstaltung ist.
 
 

Anderssein als Pflicht

Wenn einem seine Identität und sexuelle Orientierung abgesprochen wird.
 
 

Ohne Sozialstaat?

In seinem Report „Kann ein bedingungsloses Grundeinkommen vor den Unsicherheiten auf des Arbeitsmarktes schützen?” weist der Soziologe Gerhard Bosch auf die Risiken dabei hin.
 

Mit Hotels gegen das Insektensterben

Fünf Studierende der Universität denken auch an die kleinsten Lebewesen in unserer Umgebung und ihr Überleben.
 

Vom Recht auf Bildung und Paragraphen

Wie holt man sich Hilfe, wenn man im Studium behindert wird? Wir haben euch Informationen und Anlaufstellen zusammengestellt.
 

Ein Zelt gegen Sexismus?

Beim Katzensprung-Festival suchen die Organisator*innen nach starken Männern. Das ist nicht nur sexistisch sondern auch rechtswidrig.
 

AStA-Sitzung: Fachschaften zeigen sich verärgert

Kerem Schamberger, das Campusfest und „Schland verrecke“ - diese Themen dominierten die vergangene AStA Sitzung.
 

Senatswahl: GHG feiert Wahlsieg

GHG, Jusos und LiLi dürfen feiern. Sie vertreten bald die Studierendenschaft im Senat.