Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

LOKALES

Duisburg: Neugründung Verein für die solidarische Gesellschaft der Vielen

Der Verein der solidarischen Gesellschaft der Vielen hat es sich auf die Fahne geschrieben, im Kampf gegen Rassismus tätig zu werden.
 

Eine neue Vision für Altenessen: FUTURE CITY

Vom 7. bis zum 17. Juli fand zum ersten Mal das kreative Zukunfts-Bau-Projekt FUTURE CITY in Altenessen statt.
 

Essener StraßenKunstSommer für mehr Straßenkunst

Der Essener StraßenKunstSommer soll von der Pandemie betroffenen Künstler:innen eine Einnahmequelle sowie einen zentralen Auftrittsort bieten.
 

Lichtburg beendet Startphase zum bundesweiten Kinobeginn

Wir sprechen mit Oliver Flothkötter, Assistenz der Theaterleitung der Lichtburg, über den Kinostart und die Auswirkungen der Pandemie auf die Kinobranche.
 

Mormonen in Essen, seit 1965

Seit 1965 gibt es eine Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Essen. Aber woran glauben sie und was unterscheidet sie.
 

„Tauben machen krank”: Ein unbegründeter Mythos

Der Mythos, Tauben seien Krankheitsüberträger, sei unbegründet, erklärt Veterinärmediziner Uwe Schott aus Essen.
 

Der Königsblaue Blues

Die Bundesligasaison 20/21 ist vorbei. Schalke ist abgestiegen. Unser Redakteur erzählt, warum seine Königsblaue-Seele erleichtert schmerzt.
 

Essen: Stadtbäumen geht es schlecht

Jahre geprägt von Stürmen und Trockenheit liegen hinter den Essener Bäumen. Jeden vierten Baum geht es schlecht. Jetzt bittet die Stadt um Mithilfe.
 

Zoo Duisburg: „Eine herausfordernde Situation“

Wie es der Duisburger Zoo durch die Corona-Pandemie schafft.
 

Nazi-Terrorgruppe: Polizist aus Hamm in Erklärungsnot

Die „Gruppe S“ soll Anschläge auf Moscheen geplant haben. Thorsten W. aus Hamm ist als Unterstützer angeklagt.
 

Zeichen der Solidarität: Spendenaktion der Tour D‘Amour

Im März startete die gemeinnützige Organisation Tour D’Amour eine Spendenaktion für die Lager an den EU-Außengrenzen.
 

„Tiere sind keine Beschäftigungstherapie“

Seit Beginn der Corona-Pandemie ist die Nachfrage nach Haustieren enorm gestiegen. Der illegale Welpenhandel boomt, erklärt der Tierschutzverein aus Essen.