Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

LOKALES

Lichtburg beendet Startphase zum bundesweiten Kinobeginn

Das Filmstudio Glückauf ging zusammen mit der Lichtburg in eine Startphase.

[Foto: Mona Belinskiy]

30.06.2021 09:25 - Mona Belinskiy

Nach siebenmonatiger Pause kann der Kinobetrieb am 01. Juli bundesweit wieder starten. In Essen gingen die Lichtburg und das Filmstudio Glückauf schon zwei Wochen vor dem Öffnungstermin in eine kleine Startphase. Wir haben mit Oliver Flothkötter, Assistenz der Theaterleitung der Lichtburg, über die Wiedereröffnung und die Auswirkungen der Pandemie auf die Kinobranche gesprochen.

In den vergangenen Monaten gab es einen großen Austausch zwischen den deutschen Kinos. “Wir haben viel diskutiert, sowohl intern als auch branchenweit“, erzählt Oliver Flothkötter. Zuletzt ging es bei den Diskussionen um einen einheitlichen Starttermin für die Wiedereröffnungen. „Es war generell eine sehr heterogene Stimmung in der Kinobranche, wie man mit der Öffnung widerfahren soll.“ Geeinigt wurde sich auf den 01. Juli als bundesweiten Kinostart. Ein einheitlicher Termin sei laut Flothkötter vor allem für die Filmverleihe wichtig. Starten bundesweit nur einzelne Kinos, sei die teure Vermarktung großer Filme oft nicht lohnenswert. 

Hygienekonzept in Testphasen erfolgreich erprobt

Aufgrund sinkender Inzidenzen entschloss sich die Lichtburg schon Mitte Juni dazu, mit zwei Kinos in eine Startphase zu gehen. „Wir haben nur die Lichtburg und das Filmstudio geöffnet und spielen kein volles Programm, um zu sehen, wie es läuft“, erzählt der gebürtige Paderborner. Die Wiedereröffnung als Testphase zu starten war ein guter Plan, denn der Zuspruch der Zuschauer:innen war groß. „Gerade in den ersten Tagen haben wir einen Schwall an positiven Emotionen erlebt. Viele waren überglücklich. Das erlebt man als Kinoschaffende:r ja sonst nicht jeden Tag.“

Abenteuer – U: Jump and Run durchs Museum

Kultureinrichtungen haben seit dem ersten Lockdown im März 2020 auf digitale Angebote zurückgreifen müssen. Das Dortmunder U hat sich etwas besonderes einfallen lassen: Ein Videospiel.
 

Wie bei anderen Kulturveranstaltungen gibt es auch in den Kinos ein einheitliches Hygienekonzept. Die Lichtburg hat einen dynamischen Saalplan entwickelt: „Links und rechts von den Gästen sind jeweils zwei Plätze frei und vorne sowie hinten werden die direkten Plätze auch frei gelassen“, erklärt Flothkötter. Damit hängt die Platzkapazität von der Gruppengröße der Besucher:innen ab. Eine Testpflicht gibt es zwar nicht, doch besteht durchgehende Maskenpflicht – auch am Platz in den Kinosälen. Hier sehen die Kinos laut Flothkötter eine Ungleichbehandlung: „Im Restaurant darf an den Plätzen die Maske abgenommen werden. Das erschließt sich uns nicht ganz, da wir eine Lüftungsanlage haben und der Abstand gewährleistet ist.“  

Endgegner: Netflix und Co.

Trotz Freude über die Wiedereröffnung schwingt bei Flothkötter ein Gefühl der Ungewissheit mit. „Die Pandemie hat gezeigt, dass sie ein Katalysator für Veränderungen sein kann. Die Kinobranche hat durch das erweiterte Streaming-Angebot der Filmverleiher einen neuen, starken Konkurrenten am Markt. Das bedroht das aktuelle Kinomodell und wird die Kinos in den kommenden Jahren sehr fordern.“ Anders als in anderen Branchen müssen Kinobetreiber:innen in der Zukunft möglicherweise um ihre Besucher:innen bangen. „Immer mehr Filme wandern direkt ins Streaming und die Leute wollen nicht mehr von der Couch aufstehen, um ins Kino zu gehen“, befürchtet Flothkötter. 

Auszeit wurde gut genutzt 

Aktuell ist diese Sorge aber unbegründet, denn der Andrang nach der Wiedereröffnung war groß. Neben neuem Filmangebot gibt es für Kinobesucher:innen einen weiteren Anreiz um von der Couch aufzustehen: Schon vor Corona wurde der Ausbau der 1250 Stühle des Traditions-Kinos vom Essener Stadtrat verabschiedet und in Gang gesetzt. Dank der pandemiebedingten Zwangspause konnten die Renovierungsarbeiten weitergehen. Oliver Flothkötter berichtet: „Alle Stühle wurden ausgebaut, überarbeitet und wieder eingebaut. Auch die Popcornküche haben wir komplett renoviert.“ 

Am 01.07.21 gehen Lichtburg und Filmstudio in das volle Programm über. Auch das Astra Theater, das Eulenspiegel, das Rio Filmtheater und die Galerie Cinema öffnen zum bundesweiten Starttermin ihre Türen. Oliver Flothkötter und sein Team freuen sich, dass sie nach siebenmonatiger Pause wieder Gäste in den Kinos begrüßen dürfen. 
 

PCR-Testergebnisse laut Studie ungeeignet

PCR-Tests gelten als Goldstandard. Forschende der Medizinischen Fakultät der UDE stellen die Teststrategie mit ihnen nach einer Studie infrage.
 

Deutsch lernen und lehren in Corona-Zeiten

Online-Sprachunterricht, hohe Gebühren und wenig Einkommen: Internationale Studierende und Sprachschulen kämpfen umso härter in Corona-Zeiten.
 

Seit sechs Monaten kein Frauen*referat an der UDE

Bald könnten neue Referentinnen für das Frauen*referat gewählt werden. Aber findet sich dafür auch das nötige Personal?
 
Konversation wird geladen