Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

LOKALES

Deutsche Bahn: Streckensperrung, Zugausfälle und Verspätungen bis zum 25. August

13 Verbindungen fallen während der Bauarbeiten aus oder werden umgeleitet.
[Foto: Jacqueline Brinkwirth]
16.07.2019 10:06 - Jacqueline Brinkwirth

Vom 13. Juli bis zum 25. August baut die Deutsche Bahn am Schienennetz in und um Essen, Duisburg und Düsseldorf. Dazu wird die Strecke zwischen Duisburg und Düsseldorf sowie zwischen Duisburg und Essen teils komplett gesperrt. Wir haben mit der Deutschen Bahn über die Bauarbeiten und die damit verbundenen Einschränkungen für Reisende gesprochen.

Pünktlich zu den Sommerferien startet die Deutsche Bahn ihre Bauarbeiten zwischen Essen und Düsseldorf, einer der Hauptstrecken in Nordrhein-Westfalen. Welche Ausmaße die Baumaßnahmen haben, machen folgende Zahlen deutlich: Insgesamt 150.000 Meter neue Kabel, 129 neue Signale, 22 Kilometer neue Schienen, 13 neue Weichen, eine neue Ruhrkanalbrücke und ein Bauabschnitt für den RRX (Rhein-Ruhr-Express) sollen im Zuge des Projekts verlegt, erneuert oder gebaut werden. Dafür muss ein Teil der Strecke zwischen Essen und Duisburg für die gesamte Dauer der Bauarbeiten gesperrt werden – mit Auswirkungen bis nach Düsseldorf und Dortmund. Für Pendler*innen, Reisende und Studierende bedeutet das nicht nur starke Einschränkungen bei der Auswahl der Verbindung sondern teils auch deutlich längere Anfahrtswege.

Stabiles Netz und zuverlässiger Service

Die Bahn begründet die Bauarbeiten so: „Mit Hilfe modernster Technik wird sichergestellt, dass der Zugverkehr verlässlicher durch das Schienennetz geleitet wird. Das bedeutet für die Fahrgäste: Ein deutlich stabileres Netz und damit mehr Zuverlässigkeit auf der Schiene.“ 

Die Kosten der Bauarbeiten belaufen sich dabei auf mehr als 40 Millionen Euro. Betroffen von der Vollsperrung sind nicht nur der Fern- und S-Bahnverkehr, sondern besonders auch der Regionalverkehr: 13 RE- und S-Bahnlinien fallen aus, werden umgeleitet oder durch Schienenersatzverkehrbusse abgedeckt. „Ein umfangreiches Ersatzkonzept wird dafür sorgen, dass Reisende ihr Ziel trotz Baumaßnahmen möglichst schnell und komfortabel erreichen werden“, erklärt ein Bahnsprecher dazu. 

Zwischen Essen und Duisburg verkehren zwei Ersatzlinien. Die Taktung der Ersatzbusse soll auf den Schienenverkehr abgestimmt sein, das heißt dass Reisende theoretisch alle Ziele in einer ähnlichen Zeit erreichen sollten wie es auf der Schiene der Fall wäre. In der Praxis ist dies jedoch nicht garantiert. Denn die Busse fahren teilweise über die A40, eine der meistbefahrenen Autobahnen in Nordrhein-Westfalen. Trotz Sommerferien können Verspätungen und längere Fahrtzeiten des Ersatzverkehrs also nicht ausgeschlossen werden. Die Bahn rät Reisenden deshalb: „Bitte beachten Sie die Fahrplanänderungen bei Ihrer Reiseplanung und wählen Sie gegebenenfalls eine frühere Verbindung. Aufgrund der Verkehrslage können sich die Fahrtzeiten der Busse verlängern.“

Besonders ärgerlich für Studierende

Dass gerade die Strecke zwischen Essen und Duisburg betroffen ist, ist für Studierende besonders ärgerlich. Denn auch in der vorlesungsfreien Zeit sind Viele auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen, um in die Bibliothek zu kommen, Klausuren zu schreiben oder Blockseminare zu besuchen. Der Shuttleservice der Universität könne das nicht ausgleichen: „Den Shuttle hat die UDE seinerzeit eingerichtet, um Studierenden, die innerhalb eines Tages an beiden Campi Vorlesungen haben, das Leben zu erleichtern. Wir haben nun vorlesungsfreie Zeit. Dennoch wird der UDE-Shuttle in der gewohnten Taktung fahren. Zusätzliche Fahrten, die erheblich mehr kosten würden, gibt es deswegen verständlicherweise nicht“, erläutert die Uni und verweist auf den Ersatzfahrplan der Bahn. 

Ein großer Trost wird das für die meisten Studierenden gewiss nicht sein, denn neben Zugausfällen und Ersatzverkehr tragen die Bauarbeiten der Bahn auch zu erheblichen Verspätungen des sonstigen Zugverkehrs bei. 
 

Kommt Bewegung ins KKC?

Kaum jemand erinnert sich noch an das KKC. Nach Skandal-AStA und Schließung könnte das Kunst- und Kulturcafe bald wieder öffnen.
 

?Studifrage!

Wann wird der Duisburger Hauptbahnhof endlich erneuert?

Wie lange dauert es noch, bis der Hauptbahnhof in Duisburg endlich saniert wird? Wir haben für euch nachgefragt.
 

10 Dinge, die man beim Pendeln erledigen kann

Mal wieder in der Bahn und keine Idee wie man die Zeit überbrücken kann? Hier 10 Dinge, wie man das Pendeln effektiv nutzen kann.
 
Konversation wird geladen