Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

LOKALES

Bundesverdienstkreuz für Entomologen

Dr. Sorg untersucht Insekten, zu denen auch Schmetterlinge gehören. [Foto: pixabay]

21.12.2021 16:00 - Özgün Ozan Karabulut

Dr. Martin Sorg vom Entomologischen Verein Krefeld (EVK) wurde kürzlich für sein Wirken bezüglich der Forschung zur Biodiversität mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Was haben Insekten mit uns zu tun?

Seit Jahren erforscht Dr. Sorg die Welt der Käfer und Insekten. Der EVK, in dem auch Thomas Hörren von der Universität Duisburg-Essen aktiv ist, wurde der breiten Öffentlichkeit mit der 2017 veröffentlichten „Krefeld Studie“ bekannt. Die Forscher konnten aufzeigen, dass ein Rückgang von mehr als 75 Prozent der Insekten in Naturschutzgebieten in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Brandenburg über einem Zeitraum von 27 Jahren (1989 bis 2016) stattfand.

Insektensterben bedroht Artenvielfalt

2017 veröffentlichte der Entomologische Verein Krefeld eine Studie zum Rückgang der Biomasse bei Fluginsekten.
Von David Peters in Schwerpunkt
 

Die Forschung von Dr. Sorg und dem EVK hat maßgeblich dazu beigetragen, Insektensterben und Biodiversität in den Fokus der Bevölkerung und politischen Entscheider:innen deutlich zu machen. Mitglieder des Vereins haben zahlreiche Publikationen veröffentlicht, die in der internationalen Forscher:innengemeinde Beachtung fanden. Entomologe Dr. Sorg wurde bereits 2020 mit dem Ehrenpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt für seine Arbeit gewürdigt und ist nun die siebte Person in Verbindung mit dem EKV, die das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen hat. „Ich fühle mich sehr geehrt und freue mich über diese besondere Auszeichnung“, sagt der Forscher und verweist auf sein Team und den Verein, die es ermöglicht haben. „Ich verstehe dies daher auch als eine weitere, besondere Anerkennung der Leistungen des Entomologischen Vereins Krefeld.“

Der Rückgang der Insekten hat gravierende Auswirkungen auf Mensch und Natur. Insektizide, Pestizide und Überdüngung tragen dazu bei, dass der Insektenbestand weiter zurückgeht. Dabei haben Käfer und Insekten wichtige Funktionen in verschiedenen Ökosystemen. So dienen sie beispielsweise Insekten Spinnen, Vögeln und Igeln als Nahrung. Ohne Bienen würden Blüten nicht bestäubt werden, somit auch keine Früchte und Gemüse für Menschen wachsen. Viele Insektenarten sind in Deutschland bislang noch unerforscht. Lediglich für 7.400 von insgesamt mehr als 33.000 Arten sind Informationen zum Bestand vorhanden.

 

Das Projekt Campusgarten

Wir haben einen Tag lang fleißig beim Projekt Campusgarten am Essener Campus mitgegärtnert und es in unserer Fotostrecke festgehalten.
 

Grün, Grün, Grün, sind alle Essener Dächer

Die Stadt Essen hat das Motto „Lass Grün drüber wachsen“, welche Vorteile Dachbegrünungen haben, erfahrt ihr hier.
 

Renaturierung als zweitbeste Lösung

Das MERLIN-Projekt setzt sich mit der Renaturierung von Gewässern wie der Emscher auseinander. UDE-Forscher koordinieren MERLIN.
 
Konversation wird geladen