Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

KULTUR

Top of the Week 18. - 24. April 2022

Der Duisburger AStA-Keller öffnet am Samstag nach zwei Jahren Pause endlich wieder seine Türen. [Symbolfoto: Helena Wagner] 21.04.2022 10:09 - Nikita Marcus Verbitskiy

Diese Woche haben wir wieder geschaut, was es im Ruhrgebiet Interessantes zu unternehmen gibt. Hier findet ihr unsere Auswahl an Lesungen, Partys und Ausstellungen, die wir empfehlen können.

All month  – Flucht vor Krieg – Fotografieausstellung von Markus Matzel in der Zeche Zollverein in Essen 

Zwischen dem 25. Februar und dem 20. März fotografierte Markus Matzel die Flüchtenden und die Helfer:innen entlang der polnisch-ukrainischen Grenze. Aufnahmen von schutzsuchenden Menschen und den einhergehenden Anstrengungen reihen sich zwischen das motivierte Engagement der Freiwilligen. Matzel war bereits bei dem Jugoslawienkrieg vor Ort, um zu fotografieren und war im Irakkrieg der einzige deutsche Fotograf in Bagdad. Die Ausstellung ist kostenlos und ihr könnt sie jederzeit besuchen.

Confessions of Nina and Simina – Ein Besuch beim feministischen Festival in Dortmund

Wir haben das Feministische Festival in Dortmund besucht.
Von Nikita Marcus Verbitskiy in Kultur
 

Donnerstag, 21. April – Hörtheater Lauschsalon in der Stadtbibliothek Recklinghausen

Schauspielerin Anja Bilabel trägt Zuhörer:innen durch eine Auswahl an Werken von Annette Droste-Hülshoff. Vorgetragen wird unter anderem „Das Schloss“, „Der Knabe im Moor“ und „Der Teetisch“. Die musikalische Begleitung der Cellistin Christin Schubach komplementiert das atmosphärische Hörerlebnis. Karten bekommt ihr für 9 Euro.

Freitag, 22. April – Neueröffnung des AKD in Duisburg

Am Freitag feiert der Asta-Keller am Duisburger Campus der UDE seine langersehnte Neueröffnung. Um 19 Uhr beginnt der lang ersehnte erste Kneipenabend und ihr könnt den AKD ab sofort auch wieder für eure Feste buchen. Durch die vielfältige Ausstattung mit Sound-Lichtanlage und Beamer könnt ihr ihn multifunktional nutzen, hier könnt ihr nachschauen, wann er belegt ist.

Achtung! Beim Kneipenabend gilt die 2G+ Regelung.

Freitag, 22. April – Faster w/ Nico Moreno im Junkyard in Dortmund

Mit der Veranstaltungsreihe Faster bringt euch das Junkyard regelmäßig die besten Techno-DJs ins Ruhrgebiet. Wie der Name schon verrät, geht es hier etwas schneller zu und für Liebhaber:innen von Hard-Techno & Co ist die Veranstaltung ein absolutes Muss. Diesen Freitag geht es mit dem französischen DJ Nico Moreno weiter. Der 22-Jährige gehört zu den besten Nachwuchstalenten der Industrial-Techno Szene und wird von den Quasi-Residents Medea und Robin Tasi unterstützt. Tickets bekommt ihr im Vorverkauf für 17 Euro.

Samstag, 23. April – Plainride & Rituals of the Dark Sun im Druckluft Oberhausen

Fans des Heavy und Stoner Rock bietet diesen Samstag das Drucklufthaus in Oberhausen ein Zuhause. Die Kölner Band Plainride gibt sich Mühe euch anhand ihrer E-Gitarren zum Schwitzen zu bringen und wird hierbei tatkräftig vom ebenfalls kölschen Stoner-Rock Duo Rituals of the Dark Sun unterstützt.
Karten gibt es im Vorverkauf für 13,20 Euro.

Irreversibel: Porträt menschlicher Brutalität

Regisseur Gaspar Noé portätiert in Irreversibel die “Realität menschlicher Erfahrungen”, doch wie weit können Bilder sexualisierter Gewalt gehen?
 

Red Hot Chili Peppers mit Unlimited Love – Ein gelungenes Comeback?

Wir reviewen das neue Album der Red Hot Chili Peppers. Nach 6 Jahren Pause und einem prominenten Line-Up-Wechsel gibt es hohe Erwartungen.
 

Vintage-Veredelung bei Neon Elektrisch

Modedesigner Frank Herzberg verkauft in seiner Boutique Neon Elektrisch Second-Hand-Kleidung. Was seine Mode so besonders macht.
 
Konversation wird geladen