Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

KULTUR

Theater an der Ruhr trotz(t) Corona

Das Theater an der Ruhr ist momentan leer. [Symbolbild: pixabay]
19.11.2020 16:24 - Özgün Ozan Karabulut

Die Theater im Ruhrgebiet sind aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Pandemie seit dem 2. November vorübergehend geschlossen. Um in diesen Zeiten nicht auf Kultur verzichten zu müssen, hat das Theater an der Ruhr einen online Spielplan konzipiert.

Um die kostenfreien Veranstaltungen zu genießen, ist lediglich das pünktliche Aufrufen des Twitch-Kanals des Theater a.d. Ruhr um 19:30 Uhr erforderlich.
Am Freitagabend, 20. November, ist per twitch die Aufzeichnung der Generalprobe des Theaterstücks Antigone. Ein Requiem von Thomas Köck aufrufbar. Regisseurin und Schauspielerin Simone Thoma inszeniert hierbei Köcks Werk. Die Tragödie der Antike von Sophokles, einer der bekanntesten Vertreter der griechischen Tragödie, wird auf die heutige Zeit übertragen: Statt der Bestattung ihres Bruders Polyneikes wird Antigone seitens des Herrschers Kreon die Beerdigung von angespülten Leichen an der Küste Europas verwehrt. Es kommt zu einem Konflikt zwischen persönlichem Rechtsbewusstsein und der staatlichen Gesetzgebung. 

Die Online-Reihe wird am Samstag mit der Aufführung der Generalprobe des Werks Gespenster von Henrik Ibsen fortgeführt. Ibsens Familiendrama wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts uraufgeführt, die Themen Vergangenheitsbewältigung, Determinismus und fragile Familienverhältnisse sind in der heutigen Zeit aktueller denn je.

Gemäß dem Theater an der Ruhr findet das Highlight des Online-Spielplans am Sonntag, dem 22. November statt. Die Uraufführung des Stücks Europa oder die Träume des Dritten Reichs nach Lars von Trier wird gezeigt. Das Besondere an dem Livestream ist hierbei, dass vier Kameras das Geschehen festhalten und die Zuschauer:innen aus verschiedenen Perspektiven wählen können. Thematisch wird die Nachkriegszeit in Deutschland beleuchtet, wobei immer mehr zum Vorschein kommt, dass der Krieg und die deutsche Niederlage nicht überwunden wurden.

Den aktuellen Spielplan des Theaters findet ihr hier.

Der ausgewählte Online-Spielplan des Theaters an der Ruhr:
Start ist um jeweils 19:30 Uhr, auf dem twitch channel des Theaters a. d. Ruhr
Freitag, 20.11.: Antigone. Ein Requiem (Aufzeichnung der Generalprobe)
Samstag, 21.11.: Gespenster (Aufzeichnung der Generalprobe)
Sonntag, 22.11.: Europa oder die Träume des Dritten Reichs (online – live Premiere)
 

“Mir fällt absolut keine Perspektive ein, aus der Studierende nicht systemrelevant sein könnten.”

Interview mit Internet-Superstar El Hotzo
 

Cyberpunk 2077: Mehr Crunch, neue Anfeindungen

Cyberpunk 2077 wurde erneut verschoben. Für die Entwickler:innen bedeutet das nicht nur mehr Crunch, sondern auch neue Anfeindungen.
 

UDE Podcast: Komm ins U-Café

Die beiden Wirtschaftsingenieurwesen-Studis Hamza und Enis haben einen UDE-Podcast gestartet.
 
Konversation wird geladen