Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

KULTUR

!Vom Stammtisch

Stammtisch: Wer geht ins Theater?

28.04.2020 12:56 - Lena Janßen

Dies ist Folge der Entscheidung des Bundeslandes NRW, alle öffentlichen Räume auf Grund der schnellen Ausbreitung von COVID-19 zu schließen. Das Virus stürzt die Kulturszene in eine tiefe Krise. Nun wird aktuell nicht auf den Bühnen gearbeitet, sondern in den Geschäftsführungen.

Direktoriumsmitglied der Berliner Schaubühne Tobias Veit erklärte dem Deutschlandfunk: „Das bedeutet natürlich neben dem künstlerischen Verlust, neben dem Verlust des Angebots an die Zuschauer, dass die Schaubühnen unmittelbar und direkt in eine wirtschaftliche Schieflage kommen.“ Durch die bundesweiten Schließungen machen Kulturstätten, wie zum Beispiel Theater, Verluste im sechsstelligen Bereich. Voraussichtlich soll der Betrieb ab dem 20.April wieder aufgenommen werden können. Doch dies bleibt abzuwarten. Es wird mit Hochdruck an Lösungen gearbeitet, damit hoffentlich bald wieder viele Menschen Theaterstücke besuchen und Kulturangebote wahrnehmen können.

Beziehungsweise

Den Lagerkoller vermeiden

Einige Pärchen hängen seit der Quarantäne 24/7 aufeinander. Wir fragen nach, wie man den Lagerkoller vermeidet.
 

Corona-Blog: Was passiert an der UDE?

Auf unserem Blog versorgen wir euch mit aktuellen Informationen rund um die Corona-Krise an der UDE.
 

Kulturbetrieb im Ausnahmezustand

Der Kulturbetrieb ist durch die Coronaschutzverordnung und das Verbot von Veranstaltungen besonders hart getroffen.
 
Konversation wird geladen