Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

KULTUR

Staub+Trocken=

4.9

Prozent des Gesamtumsatzes der deutschen Musikindustrie machten 2019 Vinyl-Käufe aus.

11.05.2020 12:42 - Julia Segantini

Das beweisen Zahlen des Bundesverband Musikindustrie e.V. Schon seit Jahren steigt der Umsatz mit Vinyl stark an und erreicht mit den aktuellen Zahlen ein neues Zehn-Jahres-Hoch. Auch wenn das im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 13,3 Prozent ist, reicht die Schallplatte nicht an die CD heran. Die macht einen Marktanteil von 29 Prozent aus – Tendenz stark sinkend. Den größten Anteil (64,4 Prozent) machen digitale Formate, also Download-Käufe und Streaming-Dienste, aus. Schallplatten werden vor allem im Bereich Pop verkauft (25,8 Prozent), gefolgt von HipHop/Rap mit 19,7 Prozent und Rock mit 19,6 Prozent. Noch deutlicher als Vinyl hat die Musikkassette zugelegt. Die Verkäufe sind zwar um mehr als die Hälfte gestiegen, machen aber trotzdem gerade einmal 0,1 Prozent des Gesamtumsatzes aus.

Vier Alben mit Schulterpolstern

Der 80er Trend hält sich schon einige Jahre. Wir zeigen euch vier Alben, bei dem er besonders zu spüren ist.
 

Final Symphony II in der Essener Philharmonie

Die Musik der Final Fantasy-Spiele fand jüngst ihren Weg in die Philharmonie Essen. Eine Rezension.
 

Kein Bock auf Cock-Rock

Was viele nicht wissen: Nirvana-Frontmann Kurt Cobain war ein Feminist. An seinem Todestag hören wir Nevermind.
 
Konversation wird geladen