Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

KULTUR

Platzhirschfestival: Feiern in Corona-Edition

31.08.2020 13:39 - Laura Lindemann, Lena Janßen

Feiern in Coronazeiten: Das konnten die Teilnehmer:innen des Platzhirschfestivals in Duisburg wieder tun – natürlich nur unter Hygieneauflagen und Einhaltung des nötigen Mindestabstands. So fand das Platzhirschfestival vom 28.08. bis 30.08. dieses Jahr im Kant-Park und auf dem Dellplatz statt

Bässe wummern, vor der Bühne im Kant-Park stehen gelbe Liegestühle bereit. Denn dieses Jahr wird im Sitzen gefeiert. Mit nötigem Mindestabstand und dem Tragen einer Maske auf dem Gelände (ausgenommen sind Sitzplätze), ist jede:r willkommen. Das ehrenamtlich organisierte Festival ist für die Teilnehmer:innen kostenlos; freiwillige Spenden sind jedoch möglich.

Die Stimmung ist ausgelassen. In den Bäumen hängen Bunte Fahnen, es gibt alkoholfreies Bier und verschiedene Bands, unter anderem die Alternative-/Indie-Band Neumatic Parlo und die Punkband Kochkraft durch KMA, geben ihre Lieder zum Besten. Mal klassisch, mal rockig – die musikalischen Untermalungen sind so vielfältig wie ihr Publikum. Denn Jung und Alt feiern gemeinsam im respektvollen Umgang und unter Einhaltung aller Hygiene-Regelungen. Es ist eine kurze Auszeit vom Corona-Alltag. Die Eindrücke haben wir euch in unserer Fotostrecke festgehalten.

  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

Sommer daheim?

Wie euer Sommer zu Hause nicht traurig sein muss.
 

Corona: Für Partynächte fehlt die Disziplin

Partys in einer Pandemie funktionieren nur, wenn Sicherheitskonzepte umgesetzt und eingehalten werden, meint Redakteurin Jacqueline Brinkwirth.
 

Illegale Raves statt Partys mit Hygienekonzept

Warum müssen Veranstaltungen mit Hygienekonzept abgesagt werden, während zeitgleich illegale Partys stattfinden?
 
Konversation wird geladen