Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

KULTUR

Netflix: neuer Sailor Moon Film – Reicht die Nostalgie?

Pretty Guardian Sailor Moon Eternal: Der Film – Produktionsfoto [Foto: Netflix]

07.06.2021 15:55 - Canberk Köktürk

Mitte der 90er Jahre erreichte Anime, die japanische Zeichentrickkunst, in Deutschland große Popularität. Eine der Hit-Serien war Sailor Moon, die mit der Macht des Mondes interdimensionale Bösewichte bekämpfte. Netflix und Sailor Moon-Schöpferin Naoko Takeuchi veröffentlichten am 03. Juni ein neues Abenteuer der Mondprinzessin. Eine Rezension.

Japanische Zeichentrickserien wie Sailor Moon, Dragonball, Pokémon, Digimon und viele mehr haben in den 90er Jahren die Unterhaltungsbranche für Kinder und Jugendliche in Deutschland stark geprägt. Als Netflix und Takeuchi bekannt gaben einen neuen Sailor Moon Film herauszubringen, freute sich die Anhänger:innenschaft, die mittlerweile im jungen Erwachsenenalter ist.

Der Film erzählt eine typische Sailor Moon Geschichte. Die Nichts ahnenden Held:innen um Usagi, in der deutschen 90er Jahre Fassung eher bekannt als Bunny, kriegen während der längsten Sonnenfinsternis des Jahrhunderts Besuch vom bösen Dead-Moon-Circus. Der Dead-Moon-Circus will den Silbernen Kristall stehlen und somit die Herrschaft über die Erde und den Mond an sich reißen. Dieser Kristall wird in der Anime-Serie der 90er mehrmals als große Machtquelle thematisiert.

10 Zeichen, dass ich älter werde

An diesen zehn Zeichen bemerkt unser Redakteur, dass er älter wird.
 

Während der Dead-Moon-Circus in Tokio Fuß fasst und Pläne schmiedet, bekommen Usagi und Chibiusa, die sowas wie die interdimensionale Tochter von Usagi aus dem 30. Jahrhundert ist, immer wieder Visionen von einem Pegasus namens Helios. Helios hilft ihnen im Kampf gegen den Circus, braucht aber gleichzeitig die Hilfe der Kämpferinnen. An diesem Punkt möchte ich nicht mehr verraten als dass die Handlung des neuen Films sehr viele Vorkenntnisse aus der Anime-Serie der 90er verlangt.

Was, wenn man Sailor-Moon nicht kennt?

Für Zuschauer:innen, die Sailor Moon nicht kennen, wirkt der Film wie eine seltsame Sci-Fi-Kinderserie, die keine Erzählstruktur aufweist. Es werden weder die Charaktere vorgestellt, noch in irgendeiner Weise erklärt in welchen Beziehungen sie zueinander stehen. Die Geschichte beginnt wirr und zögert nicht lange bis zur ersten Verwandlung von Usagi und Chibiusa. Zusätzlich hat der Pegasus Helios oft inhaltslose Auftritte in Visionen und Träumen. Weshalb Helios auftaucht, und die Kämpferinnen ihre besonderen Fähigkeiten besitzen wird nicht erläutert, weswegen der Film nicht für neue Zuschauer:innen geeignet ist.

Wenn man die Serie nicht gerade fünf Minuten vor dem Film gesehen hat, wird es auch für ehemalige Zuschauer:innen der Anime Serie enorm schwierig. Die Verniedlichung und Sexualisierung von Schulmädchen im Stile von Bishojo Animes hat in der heutigen Zeit und im erwachsenen Alter der Zuschauenden einen Beigeschmack, den man im frühen Teenageralter nicht wahrgenommen hat.

sailormoon2.jpgPretty Guardian Sailor Moon Eternal: Der Film – Produktionsfotos [Foto: Netflix]

Natürlich ist der Film für Fans, die seit den 90ern alle Serien und zuletzt auch Sailor Moon Crystal von 2014 verfolgt haben, sicherlich ein Muss. Auch wenn der zweite Teil an Fahrt gewinnt und man die Fragezeichen, die man am Anfang noch hatte, langsam vergisst, ist Pretty Guardian Sailor Moon Eternal keine angenehme Unterhaltung für neue Zuschauer:innen und ehemalige Fans, die seit ihrer Jugend nicht mehr in die Sailor Moon Lore abgetaucht sind.

Hätte Netflix die Ursprungsserie sowie Sailor Moon Crystal von 2014 im Angebot und wäre der Film an diese angebunden, würde der Aufbau des Films mehr Sinn ergeben. Falls ihr keine übergroßen Fans seid, dann spart euch die drei Stunden und schaut euch dafür das neue Bo Burnham Special „Inside“ auf Netflix an.

Soziale Kognition: "Erfahrung kann nicht gemacht werden, wo es keine Fremden gibt"

Prof. Dr. Hans Alves von der Ruhr-Universität Bochum erforscht, wen wir sympathisch finden und welche Faktoren unser Urteil beeinflussen.
 

StuPa Wahl: Überstürzte Entscheidung trotz einem Jahr Aufschub?

Die Studierenden besetzen ihre Posten schon doppelt so lang wie geplant. Eine außerordentliche Sitzung hätte Klarheit schaffen können.
 

Online-Casinos: Glücksspiel im Internet wird legalisiert

Online-Casinos sind nun legal. Wir haben Dr. Anke Quack gefragt, was es mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag auf sich hat.
 
Konversation wird geladen