Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

KULTUR

E3: Was Spannendes und was zum Spielen

Der alljährliche Konkurrenzkampf zwischen Sony und Microsoft blieb auf dieser E3 aus. (Symbolbild: pixabay)

17.06.2019 13:23 - Erik Körner

Von Samstag, 8. Juni, bis Dienstag, 11. Juni, hielten ein paar der größten Videospielstudios der Welt ihre Pressekonferenzen auf der Gamingmesse E3 (Electronic Entertainment Expo) in Los Angeles ab. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Ankündigungen.

Da Sony dieses Jahr durch ihre Abwesenheit auf der Videospielmesse glänzten, schauten die meisten Spieler*innen neugierig in Richtung Microsoft und Xbox – schließlich sind sie neben Nintendo die dritte große Partei in der Konsolenwelt. Den hohen Erwartungen gemäß brannte Microsoft ein gewaltiges digitales Feuerwerk ab. Cyberpunk 2077 von CD Projekt Red, den Schöpfer*innen der beliebten The Witcher-Saga, war mit einem neuen Trailer vertreten, an dessen Ende niemand geringeres als Keanu Reeves dem*der Protagonisten*in in die Augen blickt. Nach langer Wartezeit wird Cyberpunk 2077 am 16. April 2020 herauskommen.

Nachdem der japanische Entwickler From Software, bekannt für die Dark Souls-Reihe, erst dieses Jahr mit Sekiro: Shadows Die Twice ein neues Spiel herausbrachte, hatte Microsoft bereits eine Ankündigung für ihr nächstes Werk, Elden Ring, im Gepäck. Der Titel hatte zuvor Aufsehen erregt, weil George R. R. Martin, Autor der Das Lied von Eis und Feuer-Bücher, die Story schreibt. Gears 5 sollte den letzten großen Titel seitens Microsofts darstellen. In zwei Trailern wurde kurz die neue Protagonistin sowie einer der neuen Mehrspielermodi vorgestellt. Letzterer Trailer berief sich in Form von großen Waffen, Aliens und Blutvergießen auf die Stärken von Gears Of War beziehungsweise auf die Aspekte, die Fans an den Spielen schätzen lernten.

Zum Ende der Konferenz gab es erste Informationen zur nächsten Konsole von Microsoft. Vorerst müssen sich Fans allerdings mit technischen Informationen zufrieden geben. Gezeigt wurde die Plattform, die derzeit unter dem Namen „Project Scarlett“ läuft, nämlich nicht. Immerhin wurde preisgegeben, dass das  Veröffentlichungsfenster für Ende 2020 geplant ist. Da eine Konsole ohne Spiele ihren Zweck nicht erfüllen kann, steht bereits ein Titel fest, der mit „Project Scarlett“ erscheinen soll: Halo: Infinite. Der letzte Teil der Serie, die das Markenzeichen aller Xbox-Generationen darstellt, Halo 5: Guardians, erschien im Jahr 2015.

Etwas für jede*n

Alle, die sich für Shooter begeistern, sollten sich den 22. November 2019 dick im Kalender anmarkern. Doom: Eternal, der Nachfolger des 2016 erschienenen Reboots von Doom, wird an diesem Tag veröffentlicht werden. In einer fünfzehnminütigen Präsentation zeigte Bethesda in ihrer Pressekonferenz neues Material. Apropos Shooter: Wolfenstein war gleich doppelt vertreten. Ein VR-Titel namens Wolfenstein: Cyberpilot ist in der Entwicklung. Dem auf Koop ausgelegten Wolfenstein: Young Blood spendierte Bethesda einen neuen Trailer. Horror-Legende und Schöpfer von Resident Evil, Shinji Mikami, machte bekannt, dass sein Team derzeit an einem neuen Spiel namens GhostWire: Tokyo werkelt.

Besonders für Anhänger Nintendos sollte sich diese E3 gelohnt haben.

Das Hauptaugenmerk während der Konferenz von Square Enix lag auf dem Remake von Final Fantasy VII. Nach dem ersten kurzen Teaser auf der Sony-Konferenz vor vier Jahren blieb es um die Neuauflage des Rollenspielepos größtenteils ruhig. Square Enix ließ den Mantel des Schweigens endlich fallen, demonstrierte Gameplay und nannte den 3. März 2020 als Veröffentlichungsdatum. Für Rollenspielliebhaber*innen sollte der Abend noch ein weiteres kleines Highlight in petto haben: Eine um zahlreiche Nuancen erweiterte Fassung von Dragon Quest XI: Echoes of an Elusive Age für die Switch wird am 27. September 2019 seinen Weg in die Regale finden. Ein Spiel über Marvels Avengers ist ebenfalls in der Schmiede.

Ubisoft setzte weniger auf Überraschungen und eher auf die Weiterführung bereits etablierter Franchises. Erstmals feierte Material zu Watch Dogs: Legion, dem dritten Teil der Reihe, Premiere. Das Kernfeature des Spiels wird es sein, in die Rolle jedes Charakters der Spielwelt schlüpfen zu können. Abseits davon gab es Updates zu kommenden Erweiterungen für Rainbow Six: Siege und The Division 2, ein neues Ghost Recon namens Breakpoint, ein Rainbow-Six-Spin-Off namens Quarantine und das jährliche Stell-dich-ein von Just Dance.

Nintendo beschert reichlich

Besonders für Anhänger Nintendos sollte sich diese E3 gelohnt haben. Pokémon Schwert und Schild, Astral Chain sowie The Legend of Zelda: Link’s Awakening bekamen ein Veröffentlichungsdatum, Luigi’s Mansion 3 wurde ausführlich vorgestellt und unerwartete Titel wie No More Heroes 3 oder Panzer Dragoon: Remake angekündigt.

Auch Animal-Crossing-Fans sollten künftig besser schlafen können. Nintendo zeigte nicht nur Gameplayszenen des neuen Teils, Animal Crossing: New Horizons, der für die Switch erscheinen wird, sondern gab gleichzeitig das Releasedatum bekannt. Nach acht Jahren wird die Reihe am 20. März 2020 fortgesetzt werden.

Zum Abschluss der Präsentation zeigte Nintendo einen letzten Trailer, mit dem sie ankündigten, dass die Entwicklungsarbeiten am Nachfolger von The Legend of Zelda: Breath of the Wild begonnen haben. Breath of the Wild erschien erst im März 2017, erhielt weltweit nahezu perfekte Wertungen und verkaufte sich bis heute fast 13 Millionen Mal. Dementsprechend groß war die Überraschung Vieler, schon voraussichtlich innerhalb der nächsten drei Jahre in den Genuss eines neuen vollwertigen Zelda-Ablegers zu kommen.

Bildquelle: lizensfreies Bild, pixabay

Kein Spielraum für Frauen

Sexismus ist in der Videospielbranche weiterhin traurige Realität. Drei Spieler*innen erzählen von ihren Erfahrungen.
 

Krieg der Konsolen – Wer regiert das Wohnzimmer?

In diesem Winter ist die Gesellschaft ein weiteres Mal durch eine bedeutende Frage gespalten. Welche Konsole ist besser? Die Xbox One oder Playstation 4? Sony gegen Microsoft. Wer gewinnt den Kampf um die Vorherrschaft in den Wohnzimmern und auf welcher…
 

Nintendos Game Boy wird 30

Die kultige mobile Konsole feierte vor Kurzem ihr dreißigjähriges Jubiläum.
 
Konversation wird geladen