Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

HOCHSCHULPOLITIK

Coronavirus schränkt den AStA ein

AStA fordert eine finanzielle Unterstützung von Studierenden und ein solidarisches Miteinander.
 

Corona: Foodsharing des AStA vorübergehend geschlossen

Das Foodsharing-Team des „Fairteiler“ im AStA hat wegen des Corona-Virus entschieden, die Duisburger Stelle vorübergehend zu schließen.
 

AStA kritisiert Essener Ausländerbehörde

Terminmangel, schwer erfüllbare Anforderungen und unfreundliche Behandlung: Das soll sich jetzt ändern.
 

StuPa: MINT-Party ohne Zuschuss?

Bei der vergangenen StuPa-Sitzung wurde vor allem über Awareness diskutiert.
 

„Ich habe mich bezüglich des Virus der Meinung von Fachleuten angeschlossen“

UDE-Kanzler Meinen gab beim Senat ein Statement zum Coronavirus ab.
 

AStA-Sitzung: Viel Geld und eine Vorstellungsrunde

Eine Vorstellungsrunde, drei Anträge und Berichte bestimmten das Bild der ersten AStA-Sitzung 2020.
 

AStA reduziert Referent*innenstellen

Durch die Stellenkürzung könnten jährlich rund 30.000 Euro eingespart werden. Effektiv bleibt aber nur ein kleiner Betrag übrig.
 

AStA erreicht viele Studis nicht

Der beschränkte Zugriff auf den Mailverteiler erschwert den hochschulpolitischen Gremien der UDE die Kommunikation mit den Studierenden.
 

So sieht das neue StuPa aus

Nach den Wahlen im November hat sich das Studierendenparlament (StuPa) neu aufgestellt.
 

Viel bleibt wie es war: Der neue AStA

Den AStA stellen wie zuletzt auch GHG, JuSo HSG und die LiLi. Das StuPa wählte Donnerstag den Vorsitz und die Referent*innen.
 

Heike Mauer gewinnt Preis für exzellente Genderforschung

Dr. Heike Mauer von der UDE hat einen der zwei Preise für exzellente Genderforschung verliehen bekommen.
 

Solidarität mit iranischen Studierenden

Verschiedene Studierendenverbände solidarisieren sich mit Studierenden im Iran.