Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

HOCHSCHULPOLITIK

Nonkonforme Prüfungen

 Verschobene Prüfungen können erheblichen Einfluss auf den Studienverlauf nehmen. [Symbolbild: pixabay]

02.09.2019 08:48 - Julia Segantini

Klausurphasen sind auch ohne Komplikationen stressig genug. Wenn sich dann plötzlich der Prüfungstermin um mehrere Wochen verschiebt, kann das die gesamte Planung für die kommenden Semester durcheinander bringen. Warum genau das in den Ingenieurwissenschaften passiert ist und was das für die Betroffenen bedeutet, haben wir Prof. Dr.-Ing. Axel Hunger, Studiendekan der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, und Batuhan Ertas vom Fachschaftsrat Maschinenbau gefragt.

In einigen Studiengängen besagen Prüfungspläne sehr genau, wann welche Prüfungen stattfinden. Ein solcher Plan erschien unter anderem für den Bachelor Maschinenbau Mitte April, ein aktualisierter mit verschobenen Prüfungsdaten wesentlich später. Dieselbe Situation ergab sich für den Master Maschinenbau. Das Problem: Durch die Terminverschiebung um mindestens drei bis vier Wochen sind die Prüfungen nun nicht mehr konform mit der Prüfungsordnung. Diese schreibt vor, dass der Termin mindestens sechs Wochen vor der Prüfung bekannt sein muss. Dabei handelt es sich um vier Klausuren aus dem Maschinenbau und elf aus den Bauwissenschaften. Betroffen sind rund 1.251 Studierende. 

Wie der Fehler zustande gekommen ist, erklärt Prof. Dr.-Ing. Axel Hunger, Studiendekan der Fakultät für Ingenieurwissenschaften: „Die Prüfungstermine werden von den Prüfungsausschüssen beziehungsweise in unserer Fakultät zentral geplant. Dies ist nicht trivial, da hierbei eine über drei Semester überschneidungsfreie Planung der Prüfungen vorgenommen wird.“ In diesem Fall sei ein Problem aufgetreten, weil die Prüfungen in einem Computer-Raum am Campus Essen abgehalten werden sollten, in dem die Klausuren elektronisch stattfinden.
Am Essener Campus gebe es besonders viele Lehramtsstudierende, „die als Besonderheit pro Studierenden drei verschiedene Studienrichtungen vorweisen (Fach 1, Fach 2 und Erziehungswissenschaften)“, so der Studiendekan. So habe sich ein Problem mit der überschneidungsfreien Raumbelegung ergeben, denn auch die Lehramtsstudierenden halten dort ihre Prüfungen ab.

Lehrämter haben Priorität

Wie Hunger erklärt, haben Lehramtsprüfungen Vorrang vor anderen: „Durch Verzögerungen bei der Planung zum Lehramt kam es dazu, dass Termine, die von und für die Ingenieurwissenschaften gebucht waren, noch während des Anmeldezeitraums laut Prüfungsordnung von Prüfungen des Lehramts verdrängt wurden.“ So hätten sich schließlich die Termine für Studierende der Ingenieurwissenschaften mit großem Aufwand verschoben.

Theoretisch könnten die Betroffenen rechtlich gegen die Universität vorgehen.

Viele Studierende stehen nun vor mehreren Schwierigkeiten. „Einige können aufgrund der Verschiebung der Prüfungen diese nicht ablegen, da beispielsweise auch Urlaub rechtzeitig eingereicht werden muss und jetzt nicht mehr genehmigt werden kann. Dies kann bedeuten, dass sich das Studium verlängert oder beispielsweise CP-Grenzen für die BAföG-Berechtigung oder ähnliches nicht eingehalten werden können“, beschwert sich Batuhan Ertas vom Fachschaftsrat Maschinenbau. ​​​​​​L

aut Hunger habe die Prorektorin für Lehre nun Maßnahmen getroffen, um die Situation künftig zu verhindern, „indem sie Prüfer aus dem Lehramt angewiesen hat, mit ihren priorisierten Planungen im Lehramt früher – und abschließend fertig zu werden.“ Theoretisch könnten die Betroffenen rechtlich gegen die Universität vorgehen. Nach Meinung von Ertas würden die meisten darauf aber aus finanziellen Gründen verzichten und die Situation einfach hinnehmen. „Für uns als Studierendenvertretung ist der beschriebene Sachverhalt nicht tragbar und wir werden uns mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln für unsere Studierendenschaft einsetzen“, verspricht er.

Anrechnungsprobleme trotz Bologna – Und nun?

Prüfungausschussvorsitzender Osthus erklärt, warum die Anrechnungen von Prüfungsleistungen bei Hochschulwechseln so schwierig ist.
 

Digitale Hacks fürs Studium

Dieser Ratgeber verrät euch, wie ihr mithilfe digitaler Tools und ein bisschen Vorsicht sicher durchs Studium kommt.
 

Immer Ärger mit der Prüfungsordnung

Laut der Rahmenprüfungsordnung ist ein Rücktritt von Hausarbeiten nach Themenvergabe unmöglich - zum Unmut vieler Studierender.
 
Konversation wird geladen