Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

HOCHSCHULPOLITIK

Neuer Kanzler für die UDE: Jens Andreas Meinen einstimmig gewählt

Der neue Kanzler Jens Andreas Meinen [Foto: UDE]

04.04.2019 15:55 - Jacqueline Brinkwirth

Jens Andreas Meinen (50) ist von der Hochschulwahlversammlung am 3. April einstimmig zum neuen Kanzler der Uni Duisburg-Essen (UDE) gewählt worden. Damit löst er Dr. Rainer Ambrosy ab, der das Amt seit 2004 innehat.

Der Diplom-Verwaltungswirt und Diplom-Kaufmann zeigte sich dankbar, von der Hochschulwahlversammlung für das Amt gewählt worden zu sein. Auf die Herausforderungen und neuen Aufgaben an der UDE blickt er positiv: „Ich freue mich darauf, die weitere Entwicklung dieser immer noch jungen und international erfolgreichen Universität begleiten zu können.“

Als Verwaltungschef ist Meinen Mitglied des Rektorats und ab 1. August 2019 insbesondere für den Haushalt, die Liegenschaften, die Personaladministration, die Studi-Services, die Hochschulentwicklungsplanung oder bei Rechtsfragen verantwortlich. Erfahrungen aus der Hochschul-Verwaltung bringt er bereits mit: Von 2009 bis 2013 war er Kanzler der Hochschule Bremen. Danach wechselte er, ebenfalls als Kanzler, an die FH Münster.

 Der amtierende Kanzler, Dr. Rainer Ambrosy, war 2004 kurz nach Gründung der Uni Duisburg-Essen gewählt worden und verabschiedet sich im August in den Ruhestand.

„Raus muss alles, was den Raum verstellt und auch das Denken“

Das Bauhaus feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag. Seine revolutionären Impulse sind noch heute wichtig - und das nicht nur für Architekt*innen.
 

/Beyond Borders/

Between Excitement and Anxiety: A Year Abroad in the United States

Our writer organized her year abroad when she realized that she is liable for herself. Joy melted into tears - and vice versa.
 

Wenn aus Einsamkeit Hass wird

Sie hassen Frauen, sich selbst und alle, die sich gegen sie stellen. Incels sind keine verbitterten Nerds, sondern eine ernsthafte Gefahr.
 
Konversation wird geladen