Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

HOCHSCHULPOLITIK

Neustart für Überbrückungshilfe

Der Bund legt die Nothilfe für Studierende wieder auf. Zuvor war sie für zwei Monate pausiert worden.
 

Studis sind nicht systemrelevant

Seit 1. Oktober wird die Überbrückungshilfe des BMBF „pausiert“. Damit lässt der Bund viele Studierende im Stich.
 

Nachhaltigkeitsnovember fällt wegen Corona-Pandemie aus

Aufgrund der Corona-Pandemie fällt der Nachhaltigkeitsnovember aus. Stattdessen hat das Ökoreferat strukturelle Arbeit auf der Agenda.
 

Senat zieht Bilanz nach Corona-Semester

Der Senat hat das erste Corona-Semester resümiert und neue Herausforderungen bezüglich E-Klausuren thematisiert.
 

Studierendenvertretungen fordern Reform der Überbrückungshilfen

Die Studierendenvertretungen erneuern ihre Kritik an den Überbrückungshilfen von Bildungsministerin Karliczek.
 

Senate der UA Ruhr appellieren an BMBF

Die Senate der UDE, der RUB und der TU Dortmund fordern in der Pandemie bessere Lösungen für den akademischen Mittelbau.
 

Spatenstich für Uni-Erweiterung

In Duisburg-Wedau geht es weiter und der erste Spatenstich zur Universitätserweiterung ist gemacht.
 

StuPa-Wahl auf Mai verschoben

Koalition und Opposition des Parlaments trafen bei der vergangenen Sitzung gemeinsam eine schwere Entscheidung.
 

fzs: Wechsel im Vorstand ab November

Wechsel im fzs-Vorstand: zum ersten November legt Amanda Steinmaus ihr Amt nieder.
 

UDE: Orientierungswoche trotz Corona

Wir haben mit der Stabsstelle für Arbeitssicherheit und Umweltschutz und einigen Fachschaften über die kommende O-Woche gesprochen.
 

Beim KKC stehen die Zeichen auf Umbau

Das KKC am Campus Essen könnte möglicherweise 2021 wieder eröffnet werden. AStA und Studierendenwerk führen Vertragsgespräche.
 

StuPa-Wahl: Wann, wie – oder doch lieber gar nicht?

Onlinewahlen sind unsicher, Briefwahlen teuer, eine Urnenwahl unrealistisch. Also was tun?