Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

GESELLSCHAFT

Wer trägt die Kosten der Notre-Dame?

Die Notre-Dame in voller Pracht vor dem Brand
[Foto: pixabay.com]

08.05.2019 10:43 - Erik Körner

Nachdem die Notre-Dame am 15. April in Flammen stand, kam zeitig die Frage auf, wer die Kosten für den Wiederaufbau tragen wird. Doch wer wäre überhaupt dafür zuständig und wie viel Geld wird nötig sein?

Frankreich verabschiedete im Jahr 1905 das Gesetz zur Trennung von Staat und Kirche. Mit diesem Gesetz gingen unter anderem sakrale Bauten, vor allem Kirchen, in das öffentliche Eigentum über. Somit gehört auch die Notre-Dame, die im Jahr 1345 fertiggestellt wurde, dem Staat. Dementsprechend ist der Eigentümer – sowie die eigentlich für sämtliche Reparaturen zuständige Institution – das französische Ministerium für Kultur. 

Trotz dieser Spaltung lässt die französische Regierung das Erzbistum Paris die Kathedrale weiterhin für die Ausübung katholischer Riten umsonst benutzen. Im Gegenzug ist der Pariser Erzbischof für die Instandhaltung des Gebäudes und die Bezahlung der Angestellten verantwortlich.

Aufgrund von Budgetänderungen des Staates war es dem Ministerium für Kultur irgendwann nicht mehr möglich, die stetig steigenden Reparaturkosten zu tragen. Daher rief der Erzbischof von Paris, gemeinsam mit dem Bistum Paris, die Organisation „Die Freunde der Notre-Dame de Paris“ ins Leben. Ihr Zweck ist, die notwendigen Gelder mit Hilfe von Spenden zu sammeln.

Legten die katholischen Kirchen aller Länder zusammen, bestünde für sie eine realistische Chance, die Kosten ohne fremde Hilfe tragen zu können. Ein Report von Finanzen100 ergab, dass sich das Vermögen der katholischen Kirche in Deutschland auf insgesamt 21 Milliarden Euro, verteilt auf 27 Bistümer, beläuft. Dabei besitzt allein das Bistum Paderborn Rücklagen in Höhe von 3,5 Milliarden Euro. Einer niedrig angesetzten Schätzung des Sydney Morning Herald zufolge besitzt die katholische Kirche Australiens mindestens 25 bis 30 Milliarden Dollar. Diese Rechnungen beinhalten allerdings auch die Werte aller von den Kirchen verwalteten Immobilien.

Sofortige Hilfe

Binnen weniger Tage gaben mehrere Milliardär*innen bekannt, Frankreich in Form von Spenden unter die Arme greifen zu wollen.

„Das bewegt sich in derselben Preisklasse wie die Restaurierung des britischen Parlaments.“

Zu ihnen zählen unter anderem die Pinault-Familie, die hinter dem milliardenschweren Modekonzern Kering steht, Bernard Arnault, CEO von LVHM, ein Luxuskonzern, zu dem beispielsweise das Modelabel Louis Vitton gehört, und die Bettencourt-Meyers-Familie, die L’Oreal besitzen. Gemeinsam wollen sie Spendengelder in Höhe von 500 Millionen Euro beisteuern. Das Öl-Unternehmen Total möchte 100 Millionen Euro spenden. Selbst US-Präsident Donald Trump erklärte sich bereit, finanzielle Unterstützung liefern zu wollen.

Robert Read, Head of Art and Private Client beim Londoner Spezialversicherer Hiscox, befürchtet, dass sich die Kosten für den Wiederaufbau der Kathedrale im Milliardenbereich bewegen werden: „Allein die Gerüst- und Sicherungskosten werden enorm. Das bewegt sich in derselben Preisklasse (zirka acht Milliarden Euro) wie die Restaurierung des britischen Parlaments.“

Gemessen an der internationalen Unterstützung, die Frankreich momentan zu Teil wird, steht außer Frage, dass die Notre Dame eventuell wieder zu alter Schönheit zurückkehren sollte. Abseits der Spendengelder namenhafter Unternehmen und Einzelpersonen kommen Gelder, die das Land selbst bereitstellen könnte sowie sonstige private Spenden zu den Millionenbeiträgen, die aktuell bekannt sind.
 

10 Dinge, die dein Wohlbefinden steigern können

Wenn der Unistress zu viel wird, solltest du dir ein bisschen Self-Care gönnen. Hier sind 10 Dinge, die dein Wohlbefinden verbessern können.
 

?Studifrage!

Warum kommt der Shuttlebus nur bis 16.30 Uhr? Und warum fährt um 12.30 Uhr keiner?

In der Studifrage gehen wir euren Fragen rund um's Studium nach.
 

Dampft ab!

E-Zigaretten sollten die Welt verbessern, nicht verschlimmern.
 
Konversation wird geladen