Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

GESELLSCHAFT

!Vom Stammtisch

Wer hat denn nun den politischen Anstand verloren?

02.08.2018 10:49 - Daniel Veutgen

Die, die hetzen und CSU wählen. 0%

Die, die hetzen aber nicht CSU wählen. 10%

Die, die gegen die sind, die hetzen (und auch nicht CSU wählen). 90%

„Do legst di nieda!“ Unter dem Motto #ausgehetzt hatten sich am 22. Juli über 30.000 Menschen in München versammelt, um gegen die Panik-Politik der CSU und ihren rabiaten Umgang mit Geflüchteten zu demonstrieren. Ein Angriff auf das bavarisch-barbarische Selbstverständnis vieler Seehofer-Söder-Anhänger*innen. Denn #ausgehetzt hat es sich aus ihrer Sicht noch lange nicht. Plakate in der Münchener Innenstadt forderten „Ja zum politischen Anstand. Nein zu #ausgehetzt“ und in den Sozialen Medien wurde der hippe Hashtag #ichbinCSU ins Leben gerufen. CSU-Politiker*innen distanzierten sich mit Facebook-Posts schneller als man eine Weißwurst zuzeln kann. Es sei gar keine Kampagne gegen Hetze, sondern eigentlich eine „Hetzkampagne gegen die CSU“. Umgekehrte Psychologie sozusagen. Gewarnt wurde vor „Verfassungsfeinden“, „Verirrten Blumenkindern“ und dass Bayern so werden könne „wie Berlin und Köln“. Am Ende gibts gar noch a Maß Kölsch auf der Wiesn! Nein, das kann wirklich kein echter Bayer wollen.


 

!Vom Stammtisch

Wen betrifft das neue Polizeigesetz in NRW?

 

Staub+Trocken=

2.4

Wie viele Bücher sind im Bestand der UDE?

 
 

Senatswahl 2018: Valeria Kaznov und Max Wernicke für die Linke Liste (lili)

Es treten Kandidat*innen von vier politischen Listen der Universität Duisburg-Essen an. Wir haben ihnen vier Fragen gestellt.
 
Konversation wird geladen