Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

GESELLSCHAFT

!Vom Stammtisch

Was die Deutsche Bahn bei Verspätungen macht

01.04.2019 11:34 - Erik Körner

„Die Bahn macht einfach nichts“ ist ja streng genommen nicht ganz richtig. Sie informiert uns zum Beispiel, wenn ein Zug unpünktlich ist.

Voll stark von der Bahn, niemanden im Dunkeln stehen zu lassen. Am Bahnsteig herumstehen reicht schon aus. „Dieser Zug kommt wenige Minuten später“, heißt es. Kann sein, dass er zwei Minuten Verspätung hat. Kann sein, dass er fünf Minuten Verspätung hat. Kann auch sein, dass man anstatt zum Bahnhof auch zu Wer wird Millionär? hätte gehen können, hätte man Lust auf Ratespiele gehabt. Immerhin könnte man sich mit dem dort gewonnenen Geld direkt ein Ticket für den nächsten 80 Minuten hinter dem Fahrplan liegenden ICE buchen.

Wenigstens ist die Bahn so kulant, ihren Passagieren zwischen 25 und 50 Prozent des Ticketpreises zurückzuerstatten, sobald sich ein Zug um mehr als eine beziehungsweise zwei Stunden verspätet. Davon kann man sich ein Eis kaufen, während man auf den nächsten Zug wartet. Oder eben Beruhigungstabletten.

–>Mein Campuserlebnis<–

Unsere Redakteurin Sophie wurde neulich von einer hart umkämpften Steckdose verjagt. Nun hat sie es dem Missetäter heimgezahlt.
 

Vonovia: Mieterhöhungen bis zur Verdrängung?

Mietende werfen der Vonovia vor, Modernisierungen bis zu 50 Prozent auf die Mieten umzulegen.
 

StuPa: Koalition und Opposition streiten über Beitragserhöhung

Obwohl die Erhöhung des Studierendenschaftsbeitrags bereits beschlossen wurde, sorgt sie weiterhin für Diskussionen.
 
Konversation wird geladen