Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

GESELLSCHAFT

Die Gefahr der Buchverfilmung von Amazon Prime

Die Sommer Trilogie von Jenny Han ist nun auf Amazon Prime als Serie zu finden.[Foto: Magdalena Kensy]

28.06.2022 22:34 - Magdalena Kensy

Es gibt viele Bücher, die ich in meinem Leben schon gelesen habe. Nur wenige hatten einen Einfluss auf mein Denken und meine Entwicklung als Mensch. Amazon Prime hat jetzt eines dieser Bücher verfilmt: Der Sommer, als ich schön wurde. Doch so sehr ich dieses Buch liebe, die Serie dazu werde ich mir nicht ansehen.

Ein Kommentar von Magdalena Kensy 

Die 2011 erschienene Sommer-Trilogie von Jenny Han hat mein Leben verändert. Als ich 14 Jahre alt war, ging ich noch regelmäßig in die Bücherei und lieh mir stapelweise Bücher aus, um sie den Sommer über zu verschlingen. Als ich das Buch mit dem Titel „Der Sommer, als ich schön wurde“ las, war es um mich geschehen. Ich will nicht zu viel verraten, aber ich konnte jeden einzelnen Charakter und jeden emotionalen Moment in diesem Buch nachempfinden. Die Krebsdiagnose eines geliebten Familienmitglieds, das Entstehen neuer Gefühle und die stetige Reflexion und Weiterentwicklung der eigenen Person. Das sind nur Bruchstücke aus einem Buch, das noch heute meine Gefühle Kettenkarussell fahren lässt. So, als wäre ich ein Teil der Geschichte, als würde ich alles selbst erleben. Nach dem ersten Buch war nicht Schluss. Denn meine Augen klebten genauso gebannt an jedem einzelnen Wort der Seiten des zweiten und dritten Bandes der Trilogie. 

Fanfiction: Zwischen Hogwarts und Youtube

Fanfiction kann man nicht nur lesen, sondern auch als Hörbücher hören. Wir haben mit BandeleArt gesprochen, die Fanfiction vertont.
Von Selome Abdulaziz in Kultur
 

Beim Ausleihen der Bücher blieb es nicht. Jenny Hans Bände schafften es in meine private Büchersammlung von Geschichten, die mich bis heute in meinem Leben prägen und mich immer wieder dazu bringen mein Leben zu überdenken. Noch heute sind die Romane in meinem Besitz und versüßen mir regelmäßig den Sommer. So schön der Titel klingt, so tief ist die Bedeutung dahinter. Das Auseinandersetzen der eigenen Gefühle und die Entwicklung von Familienverhältnissen, ebenso auch die unschönen Seiten des Lebens wie der Schmerz beim Verlust geliebter Menschen. Oft rollt mir beim Lesen eine Träne über die Wange und mir bleibt buchstäblich der Atem weg. Das Gefühl nicht umblättern zu wollen, weil man genau weiß, dass auf der nächsten Seite etwas Herzzerreißendes passiert. 

Knapp 11 Jahre nach der Veröffentlichung des ersten Bandes ist die Buchreihe als Serie auf Amazon Prime zu finden. Ich kann mich nicht darüber freuen. Es ist ein für mich wahr gewordener Albtraum. Ich habe mir geschworen, diese Serie nicht anzuschauen. Viele gute Bücher, wie beispielsweise Harry Potter wurden schon verfilmt und erfolgreich vermarktet. Doch oft verlieren die Charaktere an Tiefe und die Storyline wird verschluckt, wie bei der After Trilogie. Der Gefahr, dass die Serie anders gestaltet ist als die Bilder, die ich mir jahrelang in meiner Vorstellung ausgemalt habe, möchte und werde ich mich nicht aussetzen. Ich könnte eine weitere unwürdige Buchverfilmung nicht verkraften – vor allem nicht, wenn es um meine Lieblingsreihe geht.

Ruhrorter Tatort – Schimmis Debüt

Schimanski ist in Duisburg eine Legende. Vor 40 Jahren hatte der Ermittler sein Debüt im Tatort Duisburg-Ruhrort.
 

„Dick, dumm und traurig“: Fernsehen und die Vorurteile

Nicht nur über Arbeitssuchende aus Reality-TV-Serien herrschen diskriminierende Vorurteile. Auch das vermeintlich Publikum ist betroffen.
 

10 Serien, die zu früh abgesetzt wurden

Diese 10 Serien wurden leider zu früh abgesetzt. Wir wollen sie euch trotzdem empfehlen.
 
Konversation wird geladen