Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

GESELLSCHAFT

10 Dinge, die den Schreibtisch unbenutzbar machen

Kaum aufgeräumt, versinkt der Schreibtisch wieder in Unordnung.

  [Foto: Gwendolyn Barthe]

29.08.2022 17:01 - Gwendolyn Barthe

 

Kennt ihr das Phänomen? Ihr wollt anfangen zu lernen, müsst aber erst einmal auf eurem Schreibtisch ein Rechteck für den Laptop freischaufeln. Hier kommen 10 Klassiker, die sich nach jedem Aufräumen wieder auf dem Schreibtisch ansammeln:

1. Notizzettel

Einkaufsliste, To-Do-Liste, Vortragsnotizen – alle aus dem letzten Monat. Die Rückseite benutze ich als Schmierpapier! Und die Notizen brauche ich bestimmt irgendwann nochmal!

2. Masken

Eine bunte Auswahl: OP, FFP2, zerfleddert, Band abgerissen, mit Lippenstiftspuren – aber gleich zur Hand, wenn’s schnell zur Bahn gehen muss und für meine Freund:innen sind auch noch welche dabei.

3. Kassenzettel

Ich wollte doch mal den Überblick über meine Ausgaben behalten. Dass es dafür praktische Apps gibt, hält mich nicht davon ab, bergeweise Bons anzusammeln.

4. Alte Briefumschläge

Wenn ich demnächst einen Brief verschicke, freue ich mich, Umschläge im Haus zu haben. Wegräumen geht nicht, dann vergesse ich im entscheidenden Moment, dass ich sie habe.

5. Leere Batterien

Wo zur Hölle sollen die hin?

6. Lehrbücher

Mit großer Motivation am Anfang des Semesters ausgeliehen, fristen sie auf dem Schreibtisch unberührt ihr Dasein. Um sie ins Regal zu räumen, müsste ich mir meine Faulheit eingestehen. Die Rückgabefrist vergesse ich garantiert trotzdem.

7. Benutzte Taschentücher

Nur einmal kurz reingeschnaubt und jetzt warten die zerknüllten Dinger auf ihren zweiten Einsatz – vergeblich. Unter all dem anderen Gerümpel verschwinden sie aus meinem Blickfeld und werden immer mehr.

8. Nervige Formulare

Irgendwas mit Rentenversicherung, Nebenkostennachzahlung und Nachweisforderung fürs Kindergeld. Allein der Gedanke, mich damit zu beschäftigen, bedeutet Stress. Als mahnende Erinnerung muss der Formularwust trotzdem ganz oben auf dem Schreibtisch liegen bleiben.

9. Kabelsalat

Handy, Laptop und Musikbox wollen ständig aufgeladen werden. Die Kabel jedes Mal wegzuräumen, wäre vergebene Liebesmüh.

10. Krimskrams

Streichholzschachteln, Büroklammern, Münzen, Haargummis, Postkarten und benutzte Kaffeetassen füllen die restlichen Lücken.

Campuserlebnis: Die Masterbewerbungsphase

Wie unsere Redakteurin den Bewerbungsmarathon für einen Masterstudienplatz durchgemacht hat, erfahrt ihr im Campuserlebnis.
 

„Ich hab den Faden verloren”: 10 Redewendungen und woher sie stammen

Wir haben uns zehn Redensarten angeschaut und deren Herkunft beleuchtet.
 

10 Typen von Kommiliton:innen

Im Studium begegnet man den unterschiedlichsten Personen. Wir haben 10 Arten von Kommiliton:innen gesammelt.
 
Konversation wird geladen