Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

GESELLSCHAFT

Beziehungsweise: Zwischen den Stühlen

Unsere Redakteurin erzählt, wie sie mit ihrer zerstrittenen Familie umgeht.
 

10 Dinge, warum ich den Sommer lieber mag als den Herbst

Herbsttage können gemütlich sein, unsere Redakteurin mag den Sommer dagegen aber deutlich mehr.
 

10 Dinge, warum der Herbst die beste Jahreszeit ist

Der Herbst steht vor der Tür, die schönste Zeit im Jahr mit gelb-goldenen Blättern und atemberaubenden Sonnenuntergängen beginnt.
 

Rückkehr zur Normalität? Auf keinen Fall!

Nach der Pandemie ist vor der nächsten Pandemie. Eine Rückkehr zur Normalität löst keine Probleme, ganz im Gegenteil.
 

10 typische Sätze meiner niederrheinischen Eltern

Zwischen Kölsch und Plattdeutsch: Diese Sätze hört unsere Redakteurin bis heute von ihren Eltern.
 

Belarus: Gefängnis und Exil für Journalist:innen und Studierende

Belarus Präsident Lukaschenko schließt den Journalist:innenverband und verurteilt Studierende zu zweieinhalb Jahren Strafkolonie.
 

Alle Jahre wieder: Langeweile in der Bundesliga

Die Bundesliga hat für unseren Redakteur an Reiz verloren. Der FC Bayern feiert eine Meisterschaft nach der anderen.
 

Polen gehört zu meiner Identität

Der Vater unserer Redakteurin Saskia kommt aus Polen. Doch sie spricht kein Polnisch. In der Kolumne denkt sie über die Gründe nach.
 

Ausstiegsberatung für Rechtsextremismus

NinA NRW betreut Aussteiger:innen bei ihrem Weg aus dem Rechtsextremismus. Wir haben mit einer Ausstiegsberaterin gesprochen.
 

Zwischenfazit zum Prozess gegen rechte Terrorgruppe

Der Prozess gegen die „Gruppe S“ hat einige entscheidende Wendungen genommen. Wir geben ein Update.
 

Ein Blick auf die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft

Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft ist bekannt für ihre Öffentlichkeitskampagnen gegen Politiker:innen.
 

Psychische Gesundheit während der Pandemie

Merve ist Sozialarbeiterin und hatte eine schwierige Zeit im zweiten Lockdown. Umfragen zeigen: Sie war nicht allein.