Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

CAMPUS

Hoffnungen einer Campus-Romantikerin

Sehnsuchtsort Uni-Campus [Foto: Ayssa Maiß]
31.12.2021 12:38 - Ayssa Maiß

Unsere Redakteurin fühlt sich gerade erst so richtig angekommen im Studileben, als ihr viertes Semester online stattfinden soll. Dann das Fünfte, dann das Sechste. Wie groß jetzt die Hoffnung auf ein Entkommen des Pyjamas und einen Neustart am Campus war.

Ein Campuserlebnis von Ayssa Maiß

September 2021 – im siebten Semester bin ich dann doch noch einmal aufgeregt beim Stundenplan erstellen. Nachdem ich die Hälfte meines Studiums vor dem Bildschirm absolviert habe, hoffe ich, wieder an meinen geliebten Campus zu dürfen. Endlich wieder frierend im sandgelben Hörsaal sitzen und schon mal das beste Mensaessen in der myUDE App auskundschaften.

Nach der kurzen – höchst privilegierten – Freude über den verschobenen Semesterstart im April 2020 wurde das studieren von Zuhause schnell langweilig. Im Pyjama an den Schreibtisch setzen und nur zum Einkaufen rausgehen, waren meine Lebensrealität. In den letzten drei Semestern habe ich wohl die spannendsten Seminare meines Bachelorstudiums belegt. Über Zoom. Als frischer Ersti stellte ich mir tiefgreifende Diskussionen in meinen Literaturkursen vor – dark academia style. Doch die Realität sieht anders aus. Studierende überlegen sich dreimal, ob es sich lohnt das Mikro, geschweige denn die Kamera einzuschalten. Sobald eine Diskussion auflebt, hakelt der Ton.

Also durchforste ich das LSF nach Vorlesungen, die ich nachholen muss. Nach langem Hin und Her steht fest: Ich studiere weiterhin online. Klar, die Fakultäten bleiben auf der sicheren Seite, aber genießen kann ich das Zuhausesein längst nicht mehr. „Mir egal“, denke ich. Ich komme trotzdem zum Campus. In der Bibliothek finde ich etwas Trost unter Gleichgesinnten. Zum Mittag setze ich mich sogar in eine schallende Mensa und lausche Erstis beim Lästern über Dozierende. Doch noch etwas Studi-Spirit abbekommen.  

 

UDE setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen erstrahlen an beiden Campi der UDE Gebäude in Orange.
 

10 Gründe, warum die UDE toll ist

Die Campuswiese: Hier könnt ihr in den Freistunden oder nach Feierabend noch ein kühles Bier genießen, sonnenbaden oder mit der Fachschaft grillen. Campus-Uni: Ihr müsst nicht erst die halbe Stadt durchqueren, um zum nächsten Seminar zu gelangen. Der wenigen Außenstandorte sei Dank. Einzigartige Studiengänge: Die UDE bietet mehr als 230 Studiengänge. Studierende des Maschinenbaus können sich zum Beispiel in Schiffs- und Offshoretechnik ausbilden lassen.
 

10 Dinge, die an Präsenzuni nerven

Präsenzuni? Bitte nicht! Wir haben 10 Dinge für euch, warum die Rückkehr an den Campus mehr als nur nervig sein kann.
 
Konversation wird geladen