Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

CAMPUS

–>Mein Campuserlebnis<–

Eine komische Campus-Begegnung

11.03.2022 17:00 - Özgün Ozan Karabulut

Auf dem Campus kann man neue Bekanntschaften machen. Meistens trifft man nette Leute, manchmal sind auch kuriose Begegnungen dabei. Ein Erlebnis der besonderen Art, das einen ernsten Hintergrund hat: Stalking.

Ein Campuserlebnis von Özgün Ozan Karabulut

Meine Veranstaltung war zu Ende. Mit mir verließ eine weitere Person das Gebäude. Wir tauschten uns über das Geschehene aus. Es stellt sich heraus, dass wir viele Gemeinsamkeiten haben. Auf Anhieb verstehen wir uns gut. Gemeinsam machten wir uns auf den Weg Richtung Universitätshaltestelle. Ich fand sie sehr sympathisch und wir tauschten unsere Nummern aus. Endlich eine nette Person an der neuen Uni kennengelernt, dachte ich mir. Wir quatschen noch in der Bahn über dieses und jenes und regten uns gemeinsam über dieselben Sachen an der Uni auf. Schließlich waren wir an an ihrer Haltestelle angekommen, ich musste noch ein paar Stationen weiter fahren. Kurz bevor sie aufsteht, teile ich ihr mit, wohin ich nach Hause muss. Sie steigt aus.

Am nächsten Nachmittag schaue ich auf mein Handy: zwei neue Nachrichten von ihr. Darin steht, ich dürfe unter keinen Umständen ihre Nummer weitergeben, da sie jemand aus meinem Ort gestalkt hat. Sie sorgt sich um ihre Sicherheit und denkt, ich würde die Person kennen. ,Wow, harter Tobak’, denke ich mir. So etwas hatte ich bisher zum Glück nicht erlebt. Das Thema ist sehr ernst, ich verstehe ihre Bedenken. Aber wieso um Himmels willen sollte ich ihre Nummer an Fremde weitergeben, sowas macht man nicht! Ich lasse das Ganze so weit es geht sacken und biete ihr an, ihre Nummer zu löschen. Sie ist okay damit und entschuldigt sich, dass sie mir das Weitergeben ihrer Nummer nicht unterstellen wollte. Es ist schließlich für sie eine heikle Situation. Sie verabschiedet sich und schreibt, sie würde sich freuen, wenn wir uns mal wieder auf dem Campus begegnen. Seit dem Ereignis habe ich sie nie wieder gesehen. Was ein merkwürdiges Erlebnis, das mir bis heute nicht aus dem Kopf geht.

Ein absurder Karneval

Karneval zu Zeiten von Krieg und Pandemie? Unsere Redakteurin war in Köln.
 

SCHLAU - ein Ehrenamt neben dem Studium

In unserem Portrait erfahrt ihr, was Elli an ihrem Ehrenamt so mag und wie sie es mit der Uni vereinen kann.
 

Semesterferien – was machen Studis?

Klausuren, Nebenjob oder Urlaub? Wie nutzen Studierende ihre vorlesungsfreie Zeit? Wir haben nachgefragt.
 
Konversation wird geladen