Studentische Monatszeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet

Fridays for Future in Duisburg: Schüler*innen übergeben Umweltschutzkonzepte

Schüler*innen fordern Lokalpolitiker*innen auf in Duisburg den Klimanotstand auszurufen.
 

Lebensverkürzende Maßnahmen im 21. Jahrhundert

Wie sicher ist der Straßenverkehr noch, wenn gefühlt fast Jede*r während der Fahrt auf sein Handy schaut?
 

Kommt Bewegung ins KKC?

Kaum jemand erinnert sich noch an das KKC. Nach Skandal-AStA und Schließung könnte das Kunst- und Kulturcafe bald wieder öffnen.
 

/Beyond Borders/

Between Excitement and Anxiety: A Year Abroad in the United States

Our writer organized her year abroad when she realized that she is liable for herself. Joy melted into tears - and vice versa.
 

Wie die hohe Wahlbeteiligung an der Uni Münster zu Stande kommt

An der WWU in Münster haben sich 23,17 Prozent an den universitären und studentischen Wahlen beteiligt. Wie kommt das?
 

E3: Was Spannendes und was zum Spielen

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Ankündigungen der E3 (Electronic Entertainment Expo).
 

Kosten der zentralen O-Woche sorgen im AStA für Debatten

Organisation und Kosten der zentralen O-Woche und das Motto des Campusfest sorgten am 12. Juni im AStA für Debatten.
 

„Dann kreuzige ich ein paar Frauen“

Nathalie will durch ihr Fotoprojekt Frauen in der Kirche empowern und lichtet sie dazu in einer Kreuzposition ab.
 

TU Dortmund löst kulturwissenschaftliche Institute auf – zu Recht?

Die TU Dortmund hat nach dem Institut für Anglistik nun auch das germanistische Institut aufgelöst. Warum, ist bislang unklar.
 

–>Mein Campuserlebnis<–

Unsere Redakteurin Sophie wurde neulich von einer hart umkämpften Steckdose verjagt. Nun hat sie es dem Missetäter heimgezahlt.
 

AGs: Möglichkeiten und Grenzen für Lehrende

Zwei angehende Lehrkräfte und der Direktor des Essener Viktoria Gymnasiums erklären, warum es sich lohnt, mehr über AGs nachzudenken.
 

Kraftklub: Früher war mehr K-metta

Nach "mit K" ließen "In Schwarz" und "Keine Nacht für Niemand" zu wünschen übrig.
 

Gut besucht und gut betrunken: WiWi-Beach Party ein voller Erfolg

Am vergangenen Freitag fand die WiWi Beach Party statt. Wir waren vor Ort unterwegs und haben ein paar Eindrücke gesammelt.
 

Abschied vom Online-Dating: Wer ficken will, muss freundlich sein

Unsere Redakteurin erklärt in einer neuen Ausgabe Unisex, warum Tinder und Co. für sie gestorben sind.
 

Soziokulturelles Zentrum kurz vor der Erprobungsphase

Die Entscheidung der Stadt, ob ein Soziokulturelles Zentrum kommt, rückt näher. Wir erklären, was der aktuelle Stand ist.
 

Studierendenwerk: Drei Krisenherde in der Versorgungssituation

Das Studierendenwerk kämpft nicht nur mit der Versorgung in Duisburg, sondern auch mit hohen Verlusten an der Schützenbahn und am UKE.